Your email was sent successfully. Check your inbox.

An error occurred while sending the email. Please try again.

Proceed reservation?

Export
  • 1
    ISSN: 1432-1440
    Keywords: Thyroid cyst fluid ; Thyroid hormones ; Protein bound iodine ; Strumazystenflüssigkeit ; Schilddrüsenhormone ; Proteingebundenes Jod
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Medicine
    Description / Table of Contents: Zusammenfassung In den Flüssigkeiten von 55 Strumapseudozysten finden sich für braune und gelbe Zystenflüssigkeiten unterschiedliche Konzentrationen von T3, rT3, T4 and PBI, sowie eine unterschiedliche Sättigung der T3-T4-bindenden Proteine. In den durch Blutungen entstandenen braunen Zystenflüssigkeiten sind T3, rT3, T4, PBI und T3 U signifikant höher als in den Seren, eine Korrelation mit den Serumkonzentrationen besteht nicht. In gelben Zystenflüssigkeiten sind T3 und T3 U höher als im Serum, das T4 ist niedriger, PBI und rT3 entsprechen den Serumwerten. Nur T3 und rT3 korrelieren nicht mit den Serumwerten. Als Ursache für erhöhte Hormonkonzentrationen in der Zystenflüssigkeit kommen die Zerstörung von Follikeln und Lymphgefäßen, die höhere Proteinkonzentration der Zystenflüssigkeit und eine direkte Abgabe von Hormonen und Hormonvorstufen aus wandbildendem Schilddrüsengewebe in Betracht. Die Bedeutung dieser Befunde liegt in der Möglichkeit des Übertrittes größerer Hormonmengen aus der Zystenflüssigkeit in das Blut.
    Notes: Summary T3, rT3, T4, PBI and the saturation of T3-T4-binding proteins in yellow and brown cyst fluids of nontoxic goiters differ from the values in sera. In the brown cyst fluids, resulting from a hemorrhage, T3, rT3, T4, PBI and T3 U are significantly higher than in sera and no correlation could be found with the values in sera. In the yellow cyst fluids T3 and T3 U are significantly higher then in sera, T4 is lower, PBI and rT3 do not differ from the values in sera. Only T3 and rT3 are not correlated. Various reasons for higher concentrations of hormones in the cyst fluids such as destruction of thyroid follicles and lymphvessels, a high protein concentration and direct secretion of hormones and iodoproteins from thyroid tissue in the cyst wall into the cyst fluid are taken into consideration. As these hormones in the cyst fluid may be absorbed, the results are also of clinical value.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 2
    ISSN: 1435-2451
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Medicine
    Notes: Zusammenfassung Minnesota-Zwergschweine wurden in Narkose hepatektomiert. Die excidierte Leber wurde von ihrem Eigenblut freigewaschen und mittels einer mit Humanblut gefüllten Herz-Lungen-Maschine durchströmt. Die Perfusion erfolgte in Normothermie bei möglichst physiologischen Bedingungen unter ständiger blutgasanalytischer Kontrolle. Zur Kontrolle der Funktionsfähigkeit dieses isoliert perfundierten Organes wurden folgende Teste durchgeführt: Beobachtung des Galleflusses, Bromthaleintest, Bengalrosaclearance mit J131-markierter Substanz, Ammoniakclearance, Sauerstoffkonsumation der Leber, Fermentbestimmungen und histologische Untersuchungen. Zu Vergleichszwecken wurden Perfusionen ausgeführt, bei welchen die Leber mit homologem Schweineblut durchströmt wurde. Sämtliche vorliegende experimentelle Befunde sprechen für eine ausreichende Funktionsfähigkeit der heterolog als auch homolog perfundierten Schweineleber. Sie bietet sich daher als temporäres Substitutionsorgan bei verschiedenen Formen eines klinischen Leberversagens an. Zu diskutieren wäre die Anwendung bei gewissen Formen der Lebercirrhose, bei Leberintoxikationen oder als Unterstützung bei Lebertransplantationen.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
Close ⊗
This website uses cookies and the analysis tool Matomo. More information can be found here...