Your email was sent successfully. Check your inbox.

An error occurred while sending the email. Please try again.

Proceed reservation?

Export
Filter
Collection
Publisher
Years
  • 1
    Electronic Resource
    Electronic Resource
    Springer
    Virchows Archiv 297 (1936), S. 207-220 
    ISSN: 1432-2307
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Medicine
    Notes: Zusammenfassung Eine 70jährige Frau ist infolge einer Arrosion der Arteria pancreaticoduodenalis anterior in der Richtung des Parenchyms der Bauchspeicheldrüse durch den erweiterten Ausführungsgang des Pankreas verblutet. Es wurde neben einer Cirrhose und einer akuten entzündlichen Infiltration eine Vermehrung der Ausführungsgänge, eine ausgedehnte papillomatöse Umwandlung deren Epithels und eine aus den Papillen ausgehende, in sehr zahlreichen Ausführungsgängen vorhandene diffuse, allem Anschein nach multizentrische carcinomatöse Epithelzellwucherung vorgefunden. Die Entzündung erstreckte sich auch auf die Gefäßwand, verursachte deren aneurysmenartige Hervorwölbung, die dann in den infolge der papillomatösen, geschwulstartigen Zellwucherung erweiterten Ausführungsgang perforierte. Die Entzündung, die Bindegewebszunahme, die papilläre und geschwulstartige Wucherung des Epithels und die Blutung haben als Circulus vitiosus zu einer ständig zunehmenden Sekretstauung und dadurch zu einer immer ausgedehnteren Zerstörung des Parenchyms geführt. Folgen der Entzündung und der Sekretstauung waren auch die Wucherung der Ausführungsgänge, sowie die in denselben beobachtete Plattenepithelmetaplasie. Mit der Zerstörung und der Sklerose des Parenchyms der Bauchspeicheldrüse und derLangerhans-Inseln, sowie der bei der Kranken gefundenen Glykosurie ist die pathologische Möglichkeit der Annahme eines Diabetes mellitus gegeben.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 2
    ISSN: 1435-1803
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Medicine
    Notes: Zusammenfassung 1. Bei sieben, zum Teil eine kurze, zum Teil lange Zeit mit Thyroxin behandelten Kaninchen wurden die Elektrokardiogramme und die pathologisch-anatomischen bzw. pathohistologischen Veränderungen des Herzens untersucht. 2. In jedem Falle fanden wir in beiden Versuchsreihen eine Zunahme der Frequenz im Elektrokardiogramm, die in den kürzer dauernden Versuchen deutlicher war. Der Sinusrhythmus blieb in jedem Falle bis zum Ende erhalten. 3. In sämtlichen Fällen konnte während des Versuches anfänglich eine Vergrößerung der Ekg.-Ausschläge, besonders der T-Zacke, später wieder deren Abnahme beobachtet werden. 4. In einem großen Teil der Fälle konnten wir das Erscheinen von isoelektrischen bzw. negativen T-, in einigen Fällen das Erscheinen tiefer Q-Zacken nachweisen. Die tiefen Q-Zacken traten immer als Beweis schwerer Herzveränderungen auf; diese Tiere verendeten ohne Ausnahme einige Tage nach dem Auftreten des tiefen Q. 5. In zahlreichen Fällen waren im Herzmuskel schwere, hauptsächlich mit Narbenbildung einhergehende Veränderungen nachweisbar, deren Schwere immer in geradem Verhältnis zu den elektrokardiographischen Veränderungen stand. 6. Die elektrokardiographischen Befunde entsprechen den bei Basedow-Krankheit bzw. Hyperthyreose des Menschen gefundenen Veränderungen.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
Close ⊗
This website uses cookies and the analysis tool Matomo. More information can be found here...