Your email was sent successfully. Check your inbox.

An error occurred while sending the email. Please try again.

Proceed reservation?

Export
  • 1
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science GMS Publishing House; Düsseldorf
    In:  Dreiländertagung D-A-CH, 24. Wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phoniatrie und Pädaudiologie e.V.; 20070928-20070930; Innsbruck, Österreich; DOC07dgppP20 /20070828/
    Publication Date: 2007-08-29
    Description: Hintergrund: Für den Hörerwerb ist eine sensitive Periode bis zum Alter von 6 Lebensmonaten beschrieben. Vor dem Hintergrund einer außergewöhnlichen Plastizität des sich entwickelnden menschlichen Gehirns können frühzeitige Beschallung oder elektrische Stimulation ein akustisches Defizit ausgleichen. Material und Methoden: Das universelle Neugeborenenhörscreening in Hamburg wird seit 2002 intensiv interdisziplinär verfolgt. Das Konzept des Hamburger Arbeitskreises Hörscreening bei Neugeborenen war es, von Anfang an zuerst den fachärztlichen Konsens aller beteiligten Facharztgruppen zu suchen. Ergebnisse August 2002 bis Juli 2006: Die Erfassungsrate betrug 63.459 Neugeborene bei einer Rate von 65.466 Geburten. Primär gescreent wurden 93% der Neugeborenen. Die Anzahl der Testauffälligen im Primärscreening lag bei 3,3%. 118 Kinder wurden als schwerhörig diagnostiziert. 74 Kinder wurden mit Hörgeräten versorgt, 6 Kinder erhielten ein Cochlea Implantat. Die Lost-to-follow-up-Rate bei im Primärscreening auffälligen Kindern betrug 31,3%, bei im ambulanten Nachscreening auffälligen Kindern 30,2%. Schlussfolgerung : Zur Verringerung des "Lost-to-follow-up" bedarf es eines namentlichen Trackings unter Berücksichtigung datenschutzrechtlicher Belange und einer speziell hierfür möglichst regional eingerichteten Trackingzentrale.
    Keywords: ddc: 610
    Language: German
    Type: conferenceObject
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 2
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science GMS Publishing House; Düsseldorf
    In:  Dreiländertagung D-A-CH, 24. Wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phoniatrie und Pädaudiologie e.V.; 20070928-20070930; Innsbruck, Österreich; DOC07dgppV06 /20070828/
    Publication Date: 2007-08-29
    Description: Introduction: The study of the visco-elastic characteristics of the vocal fold tissue is important for understanding the biomechanical properties of this tissue and their effect on vocal fold oscillation. The set goal of this work was to determine directional variations of the elastic properties of the vocal fold. Materials and methods : 14 excised human larynges were split along the sagittal plane, mounted without tension, and measured each semilarynx using a Linear Skin Rheometer (LSR). The LSR-probe was attached primarily to the vocal fold epithelium mid-membranous between the anterior commissure and vocal process using a round suction catheter of 2.7 mm outer diameter. The elastic response was measured by applying stress at 5 different angles. Additional measurements were made in a similar procedure for epithelium, lamina propria, ligament and muscle. The successive exposure of different layers was correlated with histology. Results: The distribution of elastic pliability in different directions will be demonstrated. Conclusion: The range of shear modulus derived using this method is comparable to that obtained by our team in-vitro in a previous published study and by other research groups obtained in-vivo or in-vitro. In addition to the confirmation of previous results we highlight an anisotropic nature of the vocal fold tissue.
    Keywords: ddc: 610
    Language: English
    Type: conferenceObject
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 3
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science; Düsseldorf, Köln
    In:  77. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V.; 20060524-20060528; Mannheim; DOC06hnod092 /20060424/
    Publication Date: 2006-04-25
    Keywords: ddc: 610
    Language: German
    Type: conferenceObject
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 4
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science; Düsseldorf, Köln
    In:  21. Wissenschaftliche Jahrestagung der DGPP; 20040910-20040912; Freiburg/Breisgau; DOC04dgppP04 /20040909/
    Publication Date: 2004-09-09
    Description: "Bamboo nodes" sind Veränderungen der Stimmlippen, die häufig in Zusammenhang mit einer Autoimmunerkrankung stehen und als deren erstes Symptom auftreten können. Das Bild wird bestimmt durch subepitheliale Verdickungen im mittleren Anteil beider Stimmlippen, die Stimmlippenzysten ähneln, jedoch im Gegensatz zu diesen typischerweise quer zur Stimmlippenachse stehen. Neben der Behandlung der Grunderkrankung wird in der Literatur die operative Entfernung empfohlen, und es ist auch eine zusätzliche lokale Kortikoid-Injektion intraoperativ beschrieben. In unserer Poliklinik sahen wir vier Patientinnen mit Bamboo nodes (Pat. A: im weiteren Verlauf diagnostizierter Lupus erythematodes; Pat. B: bekannte primär chronische Polyarthritis; Pat. C: bei von uns veranlasster Diagnostik laborchemische Hinweise auf ein Sjögren-Syndrom ohne klinisch manifeste Autoimmunerkrankung; Pat. D: Diagnostik noch nicht abgeschlossen). Wir entschlossen uns bei zwei der Patientinnen zu einem Behandlungsversuch mit einer isolierten lokalen Kortikoid-Injektion in indirekter Technik in beide Stimmlippen. Bei beiden Patientinnen kam es daraufhin zu einer Verkleinerung der Bamboo nodes und zu einer deutlichen Stimmverbesserung, die mehrere Wochen anhielt. Wegen der Konsequenzen für die weitere Therapie sowohl der Grunderkrankung als auch der Stimmlippenveränderung sind Bamboo nodes eine wichtige Differentialdiagnose zu beidseitigen Stimmlippenzysten.
    Keywords: ddc: 610
    Language: German
    Type: conferenceObject
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 5
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science GMS Publishing House; Düsseldorf
    In:  17. Deutscher Kongress für Versorgungsforschung (DKVF); 20181010-20181012; Berlin; DOC18dkvf122 /20181012/
    Publication Date: 2018-10-13
    Keywords: ddc: 610
    Language: German
    Type: conferenceObject
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 6
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science GMS Publishing House; Düsseldorf
    In:  15. Deutscher Kongress für Versorgungsforschung; 20161005-20161007; Berlin; DOCP086 /20160928/
    Publication Date: 2016-09-28
    Keywords: ddc: 610
    Language: German
    Type: conferenceObject
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 7
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science GMS Publishing House; Düsseldorf
    In:  16. Deutscher Kongress für Versorgungsforschung (DKVF); 20171004-20171006; Berlin; DOCV092 /20170926/
    Publication Date: 2017-09-26
    Keywords: ddc: 610
    Language: German
    Type: conferenceObject
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 8
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science GMS Publishing House; Düsseldorf
    In:  29. Wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phoniatrie und Pädaudiologie (DGPP); 20120921-20120923; Bonn; DOC12dgppV45 /20120906/
    Publication Date: 2012-09-07
    Description: Hintergrund: Der frequenzspezifische adaptive Geräuschtest mit Tierstimmen (Frequencyspecific Animal Sound Test-FAST4-Test) nach Professor Coninx (Institut für Audiopädagogik, Solingen) ist ein PC basierender Hörtest für Kinder. In dieser Arbeit wurde ermittelt, ob sich die Hörschwelle des FAST4-Testes bei Kindern als auch bei Erwachsenen von der des Reintonaudiogramms (RTA) unterscheidet.Material und Methoden: Dem Probanden wurden ein Hund und eine Kuh für den tieffrequenten Bereich (〈2 kHz) und eine Katze und ein Vogel für den hochfrequenten Bereich (〉2 kHz), nach dem Zufallsprinzip auf jedem Ohr einzeln über Kopfhörer vorgespielt.Man erhielt einen Wert in dB HV (Hörverlust) für den tief- und hochfrequenten Bereich für das linke und rechte Ohr. Der Wert "0 dB HV" stellte die kalibrierte, normale Hörschwelle dar.Zur statistischen Datenverarbeitung wurde das linear gemischte Modell (SPSS) verwendet.Ergebnisse: Es haben 159 normal- und 113 schwerhörige Kinder zwischen 2,5 und 14,3 Jahren (Ø 5,2 Jahre) und 41 Erwachsene teilgenommen.Der FAST4-Test unterschied sich nicht vom RTA mit einem p-Wert 〉0,05 bei den normalhörigen 4,0-7,0-Jährigen Kindern, den 40-90-Jährigen Erwachsenen als auch den schwerhörigen Kindern und Erwachsenen. Alle anderen Altersklassen zeigten keinen Zusammenhang. Der FAST4-Test wurde insgesamt bei 65 Kindern im Alter von 2,5-4,0 Jahren frühzeitig abgebrochen.Diskussion: Die Differenzen zwischen dem FAST4 und dem RTA sind darauf zurückzuführen, dass es bei einseitigen Schwerhörigkeiten zum Überhören kam, Hochtonschwerhörigkeiten 〉4 kHz nicht messbar sind, im RTA eine Normalhörschwelle mit 10 dB HV angegeben wurde und bei den Kindern unter vier Jahren aufgrund schlechter Mitarbeit, Lustlosigkeit und mangelnder Konzentration falsch positive Hörschwellen gemessen wurden.Zusammenfassend ist der FAST4-Test durch seine einfache, schnelle und effiziente Bestimmung der Hörschwelle bei Kindern über vier Jahren ideal für eine Kinderarztpraxis, da er kein geschultes Personal benötigt..
    Keywords: ddc: 610
    Language: German
    Type: conferenceObject
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 9
  • 10
    Keywords: EXPRESSION ; IN-VIVO ; PROTEIN ; kidney ; KERATINOCYTES ; FORM ; ISOFORMS ; MOUSE ; PURIFICATION ; ARACHIDONIC-ACID ; epidermis ; spleen ; CA2+-SENSITIVE CYTOSOLIC PHOSPHOLIPASE-A2 ; MACROPHAGE CELL-LINE ; U937
    Type of Publication: Journal article published
    PubMed ID: 9547586
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
Close ⊗
This website uses cookies and the analysis tool Matomo. More information can be found here...