Your email was sent successfully. Check your inbox.

An error occurred while sending the email. Please try again.

Proceed reservation?

Export
  • 1
    facet.materialart.
    facet.materialart.
    German Medical Science GMS Publishing House; Düsseldorf
    In:  83. Versammlung der Vereinigung Rhein-Mainischer Augenärzte; 20101106-20101106; Ludwigshafen; DOC10rma44 /20101104/
    Publication Date: 2010-11-08
    Keywords: ddc: 610
    Language: German
    Type: conferenceObject
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 2
    facet.materialart.
    facet.materialart.
    German Medical Science GMS Publishing House; Düsseldorf
    In:  Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA); 20100923-20100925; Bochum; DOC10gma30 /20100805/
    Publication Date: 2010-08-06
    Keywords: ddc: 610
    Language: German
    Type: conferenceObject
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 3
    facet.materialart.
    facet.materialart.
    German Medical Science GMS Publishing House; Düsseldorf
    In:  79. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie; 20080430-20080504; Bonn; DOC08hnod433 /20080422/
    Publication Date: 2008-04-21
    Keywords: ddc: 610
    Language: German
    Type: conferenceObject
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 4
    facet.materialart.
    facet.materialart.
    German Medical Science GMS Publishing House; Düsseldorf
    In:  Kongress Medizin und Gesellschaft 2007; 20070917-20070921; Augsburg; DOC07gmds595 /20070906/
    Publication Date: 2007-09-07
    Keywords: Schlaganfall ; Rehabilitation ; Gender ; ddc: 610
    Language: German
    Type: conferenceObject
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 5
    facet.materialart.
    facet.materialart.
    German Medical Science GMS Publishing House; Düsseldorf
    In:  GMS Current Posters in Otorhinolaryngology - Head and Neck Surgery; VOL: 13; DOC270 /20170426/
    Publication Date: 2017-04-26
    Description: Die Information des Patienten vor operativen Maßnahmen ist in der Arzt-Patienten-Kommunikation von besonderer Bedeutung, wie auch die Neuerungen des Patientenrechtegesetzes unterstreichen. Wir haben untersucht, ob eine audiovisuelle Unterstützung der Aufklärung eine höhere Zufriedenheit bei den Patienten erzeugt und darüberhinaus Beratungszeit einsparen hilft. An insgesamt 4 Standorten wurden Patienten zu bestimmten Behandlungsmaßnahmen mit und ohne Zuhilfenahme eines eigens dafür erstellten Erläuterungsvideos aufgeklärt. Nach der erfolgten Einwilligung wurde mithilfe eines Fragebogens die Zufriedenheit des Patienten und des aufklärenden Arztes mit dem Aufklärungsgespräch abgefragt. Zudem wurden die Anzahl der Rückfragen und die Aufklärungsdauer dokumentiert. Insgesamt wurden 120 Patienten eingeschlossen (44 mit und 76 ohne Videounterstützung). Die Zufriedenheit der Patienten war bereits in der Kontrollgruppe sehr hoch; daher konnte keine signifikante Verbesserung durch die Videounterstützung aufgezeigt werden. Die Ärzte beurteilten die Güte einer Aufklärung zumeist kritischer als die Patienten. Nach Präsentation des Videos wurde diese von den Patienten als hilfreiche Zusatzinformation geschätzt. Dieser Unterschied in Interventions- und Kontrollgruppe war signifikant. Eine audiovisuelle Unterstützung der Patientenaufklärung bedeutet für die durchführende Abteilung einen relevanten Mehraufwand nicht nur hinsichtlich der einmaligen Erstellung der Erläuterungsvideos sondern auch in der täglichen Anwendung. Diese Maßnahme erzeugt allerdings eine hohe Akzeptanz bei den Patienten. Es ist daher eine strategische Entscheidung, in welchem Umfang und bei welchen Krankheitsbildern dieses Instrument eingesetzt werden soll.Der Erstautor gibt keinen Interessenkonflikt an.
    Keywords: ddc: 610
    Language: German
    Type: article
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 6
    facet.materialart.
    facet.materialart.
    German Medical Science GMS Publishing House; Düsseldorf
    In:  16. Deutscher Kongress für Versorgungsforschung (DKVF); 20171004-20171006; Berlin; DOCV069 /20170926/
    Publication Date: 2017-09-26
    Keywords: ddc: 610
    Language: German
    Type: conferenceObject
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 7
    facet.materialart.
    facet.materialart.
    German Medical Science GMS Publishing House; Düsseldorf
    In:  30. Wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phoniatrie und Pädaudiologie (DGPP); 20130920-20130922; Bochum; DOCP26 /20130905/
    Publication Date: 2013-09-06
    Description: Hintergrund: Die Larynxpapillomatose ist eine rekurrierende Neoplasie des Larynx. Sie greift häufig auf benachbarte Strukturen des oberen respiratorischen Trakts über und gehört zu den seltenen Erkrankungen. Aufgrund der dementsprechend geringen Fallzahlen an den einzelnen Zentren erweist es sich bislang als schwierig, Therapiestudien mit ausreichend großen Patientengruppen zu rekrutieren.Material und Methoden: Zur besseren Übersicht über die Patientenzahlen und derzeit angewandten Therapieverfahren innerhalb Deutschlands haben wir eine Postkartenaktion durchgeführt.Im November 2012 versandten wir Rückantwortkarten an 59 Kliniken/ Abteilungen für Phoniatrie und an 159 Kliniken/ Abteilungen für HNO-Heilkunde mit der Frage nach den behandelten Patienten mit Larynxpapillomatose. Zusätzlich wurden die verwendeten Therapieverfahren und das Interesse an gemeinsamen Multicenterstudien erfragt.Ergebnisse: Wir stellen die ersten Ergebnisse aus dieser Postkartenaktion mit einem Rücklauf von bis dato 45,5% in Form einer "Deutschlandkarte - Larynxpapillomatose" vor. Anhand dieser Übersicht möchten wir zur gemeinsamen Diskussion der Koordination und zur Entwicklung multizentrischer Konzepte in der Erforschung und Behandlung dieser seltenen Erkrankung beitragen.
    Keywords: ddc: 610
    Language: German
    Type: conferenceObject
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 8
    facet.materialart.
    facet.materialart.
    German Medical Science GMS Publishing House; Düsseldorf
    In:  30. Wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phoniatrie und Pädaudiologie (DGPP); 20130920-20130922; Bochum; DOCP24 /20130905/
    Publication Date: 2013-09-06
    Description: Hintergrund: Die Ursache einer Stimmstörung kann sehr mannigfaltig sein. Die Diagnosestellung ist für den Arzt gelegentlich eine Herausforderung. Um möglichst schnell Klarheit für den Patienten zu schaffen, möchten wir anhand eines typischen Falles das klinische Bild der RENLS-Läsion in das Gedächtnis der behandelnden Ärzte rufen.Material und Methoden: Anhand einer Fallpräsentation werden die klassische Anamnese sowie die typische Befundkonstellation der auditiv-perzeptiven Stimmbeurteilung, der Laryngoskopie und Stroboskopie, der Stimmumfangsmessung, der akustisch-aerodynamischen Analyse sowie der Selbsteinschätzung der Stimme durch den Patienten dargestellt.Ergebnisse: Bei der Patientin lag der Z. n. Operation einer Struma nodosa mit postoperativer Dysphonie vor. In der Stroboskopie stellten sich bei beidseits beweglichen Aryknorpeln die Stimmlippen kurz, dick, schlaff, mit großer Amplitude und ovalärer Glottisschlussinsuffizienz dar. Der Stimmklang war rau, etwas behaucht und tief. Es zeigte sich ein deutlich eingeschränktes Stimmfeld mit Fehlen der hohen Töne. Der Dysphonie-Schweregrad-Index zeigte eine mittelgradige Dysphonie, der Voice-Handicap-Index war erhöht. Eine iatrogene postoperative RELNS-Nervenläsion wurde bei intakten Nn. recurrentes zunächst nicht als Ursache für die Dysphonie in Erwägung gezogen.Diskussion: Die RENLS-Läsion ist eine klinische Diagnose, welche bei typischer Anamnese und Befundkonstellation leicht zu stellen ist, wenn man daran denkt. Da die Dysphonie und die Stimmschwäche konservativ kaum erfolgreich zu behandeln sind, sollte eine präoperative Aufklärung auch über diese Art der Lähmung erfolgen. Bisher gibt es keine Erfahrungen mit einer operativen Behandlung bei Ausfall des M. cricothyroideus z.B. durch Cricothyroidapproximation.
    Keywords: ddc: 610
    Language: German
    Type: conferenceObject
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 9
    facet.materialart.
    facet.materialart.
    German Medical Science GMS Publishing House; Düsseldorf
    In:  81. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie; 20100512-20100516; Wiesbaden; DOC10hnod607 /20100422/
    Publication Date: 2010-04-23
    Keywords: ddc: 610
    Type: conferenceObject
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 10
    Keywords: CELLS ; EXPRESSION ; CELL ; GENE ; GENE-EXPRESSION ; SACCHAROMYCES-CEREVISIAE ; METABOLISM ; MECHANISM ; REDUCTION ; mechanisms ; BIOLOGY ; PHOSPHORYLATION ; SIGNAL ; ALPHA ; gene expression ; heat shock ; NUMBER ; STRESS ; MAMMALIAN-CELLS ; INCREASE ; mRNA ; LEVEL ; ENGLAND ; PROCESSING BODIES ; TRANSLATION INITIATION ; STRESS GRANULES ; P-BODIES ; TURNOVER ; AFRICAN TRYPANOSOME ; UNTRANSLATED REGION ; CYTOPLASMIC FOCI ; CELL BIOLOGY ; POSITION ; trypanosome ; Trypanosoma brucei ; BLOOD-STREAM ; eIF2 alpha ; LEISHMANIA-MAJOR ; MESSENGER-RNA DEGRADATION ; SPLICED-LEADER RNA ; stress granule
    Abstract: In trypanosomes there is an almost total reliance on post-transcriptional mechanisms to alter gene expression; here, heat shock was used to investigate the response to an environmental signal. Heat shock rapidly and reversibly induced a decrease in polysome abundance, and the consequent changes in mRNA metabolism were studied. Both heat shock and polysome dissociation were necessary for (1) a reduction in mRNA levels that was more rapid than normal turnover, (2) an increased number of P-body-like granules that contained DHH1, SCD6 and XRNA, (3) the formation of stress granules that remained largely separate from the P-body-like granules and localise to the periphery of the cell and, (4) an increase in the size of a novel focus located at the posterior pole of the cell that contain XRNA, but neither DHH1 nor SCD6. The response differed from mammalian cells in that neither the decrease in polysomes nor stress-granule formation required phosphorylation of eIF2 alpha at the position homologous to that of serine 51 in mammalian eIF2 alpha and in the occurrence of a novel XRNA-focus
    Type of Publication: Journal article published
    PubMed ID: 18713834
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
Close ⊗
This website uses cookies and the analysis tool Matomo. More information can be found here...