Your email was sent successfully. Check your inbox.

An error occurred while sending the email. Please try again.

Proceed reservation?

Export
  • 1
    Publication Date: 2006-04-21
    Keywords: ddc: 610
    Language: English
    Type: conferenceObject
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 2
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science GMS Publishing House; Düsseldorf
    In:  62. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie (DGNC), Joint Meeting mit der Polnischen Gesellschaft für Neurochirurgen (PNCH); 20110507-20110511; Hamburg; DOCDI.06.06 /20110428/
    Publication Date: 2011-04-28
    Keywords: ddc: 610
    Language: English
    Type: conferenceObject
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 3
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science; Düsseldorf, Köln
    In:  27. Deutscher Krebskongress; 20060322-20060326; Berlin; DOCPO365 /20060320/
    Publication Date: 2006-04-21
    Keywords: ddc: 610
    Language: English
    Type: conferenceObject
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 4
    Keywords: PROTEINS ; EXPRESSION ; CELL ; Germany ; BIOLOGY ; keratin ; INTERMEDIATE-FILAMENTS ; cytoskeleton ; RE ; review ; GENE DOMAIN ; FOLLICLE ; HUMAN TYPE-I ; intermediate filament ; HAIR FOLLICLE ; keratins ; ALPHA-KERATIN ; COMPANION LAYER ; EPITHELIAL KERATIN ; hair ; hair keratins ; INNERMOST CELL LAYER ; OUTER ROOT SHEATH ; RESOLUTION 2-DIMENSIONAL ELECTROPHORESIS
    Abstract: Intermediate filaments are a large family of proteins that are the cytoskeletal elements involved in a number of skin, liver, neuromuscular, cardiac, eye and hair diseases. Intermediate filament genes are regulated in a tissue-and cell type-specific manner and their polymerized protein products protects the cells and tissue they are part of against a variety of mechanical and nonmechanical stresses. This book provides a comprehensive resource of methodology essentials, describing a variety of essential tools and assays for studying intermediate filaments. The book provides user-friendly advice and protocols covering all aspects of intermediate filaments including protein isolation and structure, protein and gene regulation, relationship to disease and apoptosis, and associated proteins. Both mammalian and non-mammalian systems and animal models are covered, making this book a must-have for any investigator wishing to study IF genes or their protein products. This book covers intermediate filaments from crystallography, protein chemistry, cell and molecular biology, microrheology, gene regulation, to animal models and human disease. It is practical and user-friendly with detailed 'how-to-protocols and tricks of the trade'. It includes detailed tables of useful reagents, vendors and web links. Synopsis Intermediate filaments are a large family of proteins that are the cytoskeletal elements involved in a number of skin, liver, neuromuscular, cardiac, eye and hair diseases. Intermediate filament genes are regulated in a tissue- and cell type-specific manner and their polymerized protein products protects the cells and tissue they are part of against a variety of mechanical and nonmechanical stresses. This book provides a comprehensive resource of methodology essentials, describing a variety of essential tools and assays for studying intermediate filaments. The book provides user-friendly advice and protocols covering all aspects of intermediate filaments including protein isolation and structure, protein and gene regulation, relationship to disease and apoptosis, and associated proteins. Both mammalian and non-mammalian systems and animal models are covered, making this book a must-have for any investigator wishing to study IF genes or their protein products. This book covers intermediate filaments from crystallography, protein chemistry, cell and molecular biology, microrheology, gene regulation, to animal models and human disease. It is practical and user-friendly with detailed 'how-to-protocols' and 'tricks of the trade'. It includes detailed tables of useful reagents, vendors and web links.
    Type of Publication: Book chapter
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 5
    Keywords: DIFFERENTIATION ; ACCUMULATION ; HPV ; E6 ; ONCOPROTEIN ; INDUCE
    Type of Publication: Journal article epub ahead of print
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 6
    facet.materialart.
    Unknown
    Deutscher Ärzteverlag
    Lehrbuch Vorklinik 317-330 
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 7
  • 8
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science GMS Publishing House; Düsseldorf
    In:  34. Jahrestagung der Deutschsprachigen Arbeitsgemeinschaft für Verbrennungsbehandlung (DAV 2016); 20160113-20160116; Berchtesgaden, Deutschland; DOC16dav24 /20160112/
    Publication Date: 2016-01-13
    Keywords: ddc: 610
    Language: German
    Type: conferenceObject
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 9
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science GMS Publishing House; Düsseldorf
    In:  29. Wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phoniatrie und Pädaudiologie (DGPP); 20120921-20120923; Bonn; DOC12dgppV16 /20120906/
    Publication Date: 2012-09-07
    Description: Hintergrund: Eine erste Machbarkeitsstudie im Vorfeld einer bevölkerungsbezogenen Studie des Leipziger Forschungszentrums für Zivilisationserkrankungen (LIFE) an 51 Logopädieschülerinnen zeigte, dass es nach Anleitung und unter Verwendung von Standardarbeitsanweisungen (SOP) gemäß UEP-Norm auch unerfahrenen Untersuchern gelingt, ein adäquates Sing- und Sprechstimmprofil zu erstellen. Weiterhin war die manuelle Aufzeichnungsmethode der automatischen überlegen. Um Daten für beide Geschlechter und eine größere Altersspanne zu gewinnen, wurde eine Folgestudie durchgeführt.Material und Methoden: Es wurden 110 stimmgesunde, freiwillige Erwachsene (je 55 weiblich und männlich, medianes Alter: 58 J.) eingeschlossen und in zwei direkt aufeinander folgenden Durchgängen untersucht. In jedem Durchgang wurden das Sprech- und Singstimmprofil, die maximale Tonhaltedauer und der DSI ermittelt. Beide Durchgänge unterschieden sich hinsichtlich der Art der Messmethodik der Singstimme (manuell vs. automatisch) unter Verwendung eines Cross-over-Designs. Alle Probanden wurden vom gleichen Untersucher und entsprechend einer SOP untersucht.Ergebnisse: Die durchschnittliche Messdauer einer Untersuchung unabhängig von der Messmethode sank vom ersten zum zweiten Durchgang von 6:35 min auf 6:05 min signifikant. Die automatisierte Messung war signifikant kürzer (5:48 min) als die manuelle (6:51 min). Insgesamt benötigten weibliche Teilnehmer signifikant länger für beide Messdurchgänge. In der manuellen Messung erreichten weibliche Probanden signifikant höhere Maximalfrequenzen und männliche Probanden signifikant niedrigere Lautstärken. Ebenso war der DSI für beide Geschlechter in der manuellen Messung signifikant höher.Diskussion: Auch bei einer hinsichtlich Alter und Geschlecht erweiterten Probandenstichprobe bestätigte sich, dass die Messdauer bei Wiederholungen und bei der automatischen Messung geringer war. Bei manueller Messung zeigten sich erneut größere Frequenz- und Intensitätsumfänge der Sing- und Sprechstimme sowie höhere DSI-Werte, so dass diesem Verfahren für die Bevölkerungsstudie der Vorzug gegeben wird.
    Keywords: ddc: 610
    Language: German
    Type: conferenceObject
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 10
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science GMS Publishing House; Düsseldorf
    In:  28. Wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phoniatrie und Pädaudiologie (DGPP), 2. Dreiländertagung D-A-CH; 20110909-20110911; Zürich; DOC11dgppV26 /20110818/
    Publication Date: 2011-08-18
    Description: Hintergrund: Im Vorfeld einer bevölkerungsbezogenen Studie des Leipziger Forschungszentrums für Zivilisationserkrankungen (LIFE) wurde in einer Machbarkeitsstudie der Einfluss von Messmethode und Untersucher auf das Sing- und Sprechstimmprofil untersucht.Material und Methoden: Es wurden 51 Schülerinnen (medianes Alter 21 Jahre) einer Logopädieschule eingeschlossen. Jede Schülerin wurde von einem von insgesamt vier Untersuchern (zwei erfahren und zwei unerfahren) an zwei Tagen in je drei Durchgängen untersucht. Die drei Durchgänge unterschieden sich hinsichtlich des Umfangs von Korrekturanweisungen vor oder während des Durchgangs, während zwischen den Untersuchungstagen die Messmethodik (manuell versus automatisch) unter Verwendung eines cross-over Designs wechselte. In jedem Durchgang erfolgte die Messung von Sing- und Sprechstimme mit dem Stimmprofil-Modul aus DiVAS (XION medical) nach einer festgelegten Standardarbeitsanweisung (SOP) gemäß UEP-Norm.Ergebnisse: Die mittlere Dauer des ersten Messdurchgangs betrug rund 7 Minuten. Im zweiten Durchgang war die Messdauer mit 5' 40" signifikant kürzer (p〈0,001). Die automatisierte Methode erforderte gegenüber der manuellen Methode signifikant weniger Untersuchungszeit (6' 49"' vs 6' 09", p=0,001). Die mittlere Dauer aller Untersuchungsdurchgänge betrug 5' 48". Die Untersuchungsdauer war signifikant untersucher-, nicht jedoch erfahrungsabhängig. Der maximale Schalldruckpegel war abhängig vom Durchgang, nicht jedoch von der Messmethode. Mit der manuellen Messmethode konnten in allen Durchgängen signifikant niedrigere Lautstärken und höhere Maximalfrequenzen erreicht werden, als mit der automatisierten Messung. Bis auf eine Ausnahme (Jitter) zeigten die analysierten Parameter keine Untersucherabhängigkeit.Diskussion: Es gelingt auch unerfahrenen Untersuchern ein adäquates Sing- und Sprechstimmprofil zu erheben. Die manuelle Methode ist der automatischen Methode überlegen. Zur Vermeidung von Untersucherabhängigkeiten sollten geeignete SOPs erstellt und benutzt werden.
    Keywords: ddc: 610
    Language: German
    Type: conferenceObject
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
Close ⊗
This website uses cookies and the analysis tool Matomo. More information can be found here...