Your email was sent successfully. Check your inbox.

An error occurred while sending the email. Please try again.

Proceed reservation?

Export
  • 1
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science; Düsseldorf, Köln
    In:  Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie; 70. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 92. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 47. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie; 20061002-20061006; Berlin; DOCW.4.2.11-142 /20060928/
    Publication Date: 2007-03-09
    Keywords: ddc: 610
    Language: German
    Type: conferenceObject
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 2
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science; Düsseldorf, Köln
    In:  67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie; 20031111-20031116; Berlin; DOC03dguK7-7 /20031111/
    Publication Date: 2003-11-11
    Keywords: ddc: 610
    Language: German
    Type: conferenceObject
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 3
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science; Düsseldorf, Köln
    In:  68. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 90. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 45. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie; 20041019-20041023; Berlin; DOC04dguK4-1659 /20041019/
    Publication Date: 2004-10-20
    Keywords: ddc: 610
    Language: German
    Type: conferenceObject
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 4
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science; Düsseldorf, Köln
    In:  68. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 90. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 45. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie; 20041019-20041023; Berlin; DOC04dguK3-1657 /20041019/
    Publication Date: 2004-10-20
    Keywords: ddc: 610
    Language: German
    Type: conferenceObject
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 5
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science; Düsseldorf, Köln
    In:  67. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 89. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 44. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie; 20031111-20031116; Berlin; DOC03dguO24-8 /20031111/
    Publication Date: 2003-11-11
    Keywords: ddc: 610
    Language: German
    Type: conferenceObject
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 6
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science GMS Publishing House; Düsseldorf
    In:  Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie; 71. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 93. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie, 48. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie; 20071024-20071027; Berlin; DOCW15-1387 /20071009/
    Publication Date: 2007-10-10
    Keywords: ddc: 610
    Language: German
    Type: conferenceObject
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 7
    ISSN: 1433-0431
    Keywords: Key words Lumbar disc • Discectomy • Complications • Microscope • Discherniation ; Schlüsselwörter Bandscheibe • Diskotomie • Komplikationen • Operationsmikroskop • Bandscheibenvorfall
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Medicine
    Description / Table of Contents: Zusammenfassung Die technischen Besonderheiten der mikrochirurgischen lumbalen Bandscheibenoperation bestehen darin, daß neben einem speziellen Instrumentarium Lichtquellen erforderlich sind, die den schmalen Situs in der Tiefe genügend ausleuchten. Die besten Voraussetzungen bietet das Operationsmikroskop. Aber auch Kaltlichtquelle oder Stirnlampe stellen eine Alternative dar. Das Risiko der spezifischen Komplikation des mikrochirurgischen Zugangs – das Aufsuchen der falschen Etage – ist bei exakter präoperativer Planung minimierbar. Die anderen Komplikationen wie Duraverletzungen und Blutungen sind beim Vorgehen mit dem Operationsmikroskop wegen der besseren Sicht eher selten zu erwarten. Die schwerwiegenden Komplikationen, auch bei mikrochirurgischem Vorgehen, die Verletzung der ventralen großen Bauchgefäße läßt sich mit der neuentwickelten Faßzange vermeiden.
    Notes: Summary Lumbar Microdiscectomy requires special instruments and provides a good view with a narrow approach. The microscope is the best surgical aid. Alternatives are a retractorintigrated light or headlamp. A specific complication of lumbar microdiscectomy – the wrong level – can be minimized by an exact preoperative planning. Other complications like dural lesions and exessive bleeding are less frequent with the microscope because of the better view. The most severe complications that can occur with any lumbar disc operation, major vessel or visceral injury, can be avoided by lusing the new rongeur with a depth guard.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 8
    ISSN: 1434-3924
    Keywords: Schlüsselwörter Gonarthrose ; Débridement ; Chondropathie ; Key words Gonarthrosis ; Debridement ; Chondropathy
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Medicine
    Description / Table of Contents: Long term results after arthroscopic débridement of the knee for evaluating the operative outcome in arthritis of grade III or IV are still missing. In the present retrospective study, patients who met specific criteria were evaluated for examination. Of 452 patients, 182 treated by arthroscopic débridement of the knee joint were reviewed. The average age was 63.2 years and follow-up had a minimum of 10 years. All patients were monitored using a subjective rating scale, a standardized scoring scale, and radiographs of the knee. Criteria for the study were a medial and lateral gonarthrosis of grade III or IV without meniscal tears. Only 10 patients (5.5%) were still satisfied with the operative result (subjective analog scale), whereas 54 patients (29.7%) reported a good result up to 5 years after arthroscopy. 131 cases (72%) rated their results as good for up to one year. Almost one third of patients (28%) reported no relief of pain at all. Generally, the mean scoring scale decreased from preoperatively 44 points (max. 100) to 23 points postoperatively. The radiographic outcome showed that in nearly all cases the preoperative arthrosis had increased at time of follow-up. In comparing the results there was no significant age difference and no significant difference in the frequency of severe articular surface degeneration or duration of complaints (p 〉 0.05). Results of arthroscopic therapies reported in literature are different due to the fact that studies contain patients of different osteoarthritic conditions mixed with additional meniscal tears and a follow-up ranging from 1–2 years. With the following study we report on patients with an isolated grade II or IV arthritis who underwent arthroscopic débridement of the knee. With a follow-up of 10 years it is possible for the surgeon and the patient to estimate the success rate of an arthroscopic débridement individually, which might end up in a total replacement of the knee.
    Notes: Langzeitergebnisse nach arthroskopischem Kniegelenkdébridement zur Einschätzung des Therapieerfolgs bei III- und IVgradiger Arthrose fehlen bislang. In der vorliegenden, retrospektiven Studie gelangte ein Patientengut mit streng umschriebenen Kriterien zur Untersuchung. 182 von 452 Patienten im durchschnittlichen Alter von 63,2 Jahren wurden in einem Nachuntersuchungsintervall von mindestens 10 Jahren einer subjektiven Bewertung des Operationsergebnisses, einer objektiven körperlichen sowie einer radiologischen Untersuchung unterzogen. Eingangskriterien waren eine III- oder IV-gradige, mediale und laterale femorotibiale Gonarthrose ohne Meniskuspathologie mit Therapieform eines arthroskopischen Débridements. Die Auswertung der subjektiven Analogskala zum Nachuntersuchungszeitpunkt zeigte in nur noch 10 Fällen (5,5%) eine Besserung des Operationsergebnisses, in 54 Fällen (29,7%) bis zu 5 Jahren und in 131 Fällen (72%) bis zu 1 Jahr. Knapp 1 / 3 der Patienten (28%) hatten nie eine Besserung der Beschwerden erfahren. Der angewandte modifizierte Score nach Lysholm mit einer Gesamtpunktzahl von 100 Punkten hatte sich von präoperativ durchschnittlich 44 Punkten sogar auf 23 Punkte verschlechtert. Radiologisch hatte sich eine zu erwartende Zunahme der Gonarthrose eingestellt. Eine Korrelation zwischen Patientenalter, arthroskopischem Befund und Nachuntersuchungsergebnis bzw. Dauer der Beschwerdefreiheit bestand nicht (p 〉 0,05). Die Mannigfaltigkeit der in der Literatur vorgefundenen Ergebnisse arthroskopischer Therapieformen spiegelt ein unüberschaubares Miteinander verschiedener Erkrankungsstadien, -lokalisationen und zusätzlicher Meniskuspathologien wider. 1- bis 2jährige Operationsergebnisse stellen dabei das durchschnittliche Nachuntersuchungsintervall dar. In der vorliegenden Studie gelang es, am isolierten Erkrankungsbild der III- oder IVgradigen Arthrose die Wertigkeit des arthroskopischen Débridements über einen Zeitraum von 10 Jahren abzuklären. Damit werden Arzt und Patient die individuelle Einschätzung des Therapieerfolgs über einen angemessenen Zeitraum ermöglicht, der in vielen Fällen in der endoprothetischen Versorgung des Kniegelenks münden kann.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
Close ⊗
This website uses cookies and the analysis tool Matomo. More information can be found here...