Your email was sent successfully. Check your inbox.

An error occurred while sending the email. Please try again.

Proceed reservation?

Export
Filter
Collection
Publisher
Years
  • 1
    ISSN: 1434-4726
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Medicine
    Notes: Zusammenfassung Es wird der heutige Stand der Kenntnisse über die Lungenanatomie wiedergegeben. Als Grundlage der Arbeit dient die ausgedehnte neue Literatur, besonders des französischen und englishen Sprachgebietes. Die Bedeutung des Lungensegmentes als Baustein der einzelnen Lappen und Flügel wird hervorgehoben und seine Wichtigkeit in diagnostischer und therapeutischer Hinsicht für den Laryngologen, den Röntgenologen und den Thoraxchirurgen betont. Das Charakteristikum des Lungensegmentes liegt in seiner eigenen abgeschlossenen Gefäß- und Bronchusversorgung. Es bildet eine anatomische und klinische Einheit. Die Segmente können isoliert erkranken und sind einzeln chirurgisch entfernbar, ohne daß Komplikationen von seiten der Bronchien oder Gefäße des benachbarten Parenchyms auftreten. Zahl und Anordnung der Segmente sind gesetzmäßig. Sie können mit bronchoskopischen und röntgenologischen Methoden untersucht und identifiziert werden. Es wird kurz die Frage der Nomenklatur erwähnt und darauf hingewiesen, daß die noch geltende anatomische spezielle Nomenklatur dem heutigen Stand der Kenntnisse in der Lungenanatomie nicht mehr entspricht. Es scheint im Interesse der internationalen wissenschaftlichen Zusammenarbeit wünschenswert, die 1949 in London vorgeschlagene internationale Nomenklatur trotz einigen sprachlichen Einwänden zu verwenden.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
Close ⊗
This website uses cookies and the analysis tool Matomo. More information can be found here...