Your email was sent successfully. Check your inbox.

An error occurred while sending the email. Please try again.

Proceed reservation?

Export
  • 1
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science GMS Publishing House; Düsseldorf
    In:  GMS Interdisciplinary Plastic and Reconstructive Surgery DGPW; VOL: 6; DOC10 /20170710/
    Publication Date: 2017-07-10
    Description: Background/purpose : The use of dorsal skinfold chamber models has substantially improved the understanding of micro-vascularisation in pathophysiology over the last eight decades. It allows in vivo pathophysiological studies of vascularisation over a continuous period of time. The dorsal skinfold chamber is an attractive technique for monitoring the vascularisation of autologous or allogenic transplants, wound healing, tumorigenesis and compatibility of biomaterial implants. To further reduce the animals' discomfort while carrying the dorsal skinfold chamber, we developed a smaller chamber (the Leipzig Dorsal Skinfold Chamber) and summarized the commercial available chamber models. In addition we compared our model to the common chamber. Methods: The Leipzig Dorsal Skinfold Chamber was applied to 66 C57Bl/6 female mice with a mean weight of 22 g. Angiogenesis within the dorsal skinfold chamber was evaluated after injection of fluorescein isothiocyanate dextran with an Axio Scope microscope. The mean vessel density within the dorsal skinfold chamber was assessed over a period of 21 days at five different time points. The gained data were compared to previous results using a bigger and heavier dorsal skinfold model in mice. A PubMed and a patent search were performed and all papers related to "dorsal skinfold chamber" from 1st of January 2006 to 31st of December 2015 were evaluated regarding the dorsal skinfold chamber models and their technical improvements. The main models are described and compared to our titanium Leipzig Dorsal Skinfold Chamber model.Results: The Leipzig Dorsal Skinfold Chamber fulfils all requirements of continuous in vivo models known from previous chamber models while reducing irritation to the mice. Five different chamber models have been identified showing substantial regional diversity. The newly elaborated titanium dorsal skinfold chamber may replace the pre-existing titanium chamber model used in Germany so far, as it is smaller and lighter than the former ones. However, the new chamber does not reach the advantages of already existing chamber models used in Asia and the US, which are smaller and lighter.Conclusion: Elaborating a smaller and lighter dorsal skinfold chamber allows research studies on smaller animals and reduces the animals' discomfort while carrying the chamber. Greater research exchange should be done to spread the use of smaller and lighter chamber models.
    Description: Einleitung: Die Verwendung der Rückenhautkammer hat innerhalb der letzten 8 Jahrzenten wesentlich zum Verständnis der Mikrozirkulation beigetragen. Diese Technik erlaubt in vivo Studien der Vaskularisation über einen kontinuierlichen Zeitraum. Die Rückenhautkammer bietet eine attraktive Möglichkeit, um die Vaskularisation von autolog oder allogen transplantiertem Gewebe, der Wundheilung, der Tumorgenese oder der Kompatibilität von Biomaterialien zu untersuchen. Um das Leid der Tiere, die im Rahmen dieser Rückenhautkammermodelle Verwendung finden, zu reduzieren, haben wir ein kleineres Kammermodell entwickelt (die Leipziger Rückenhautkammer). Zudem wurde eine Übersicht der herkömmlich angewandten Rückenhautkammermodelle zusammengestellt und diese mit unserem Leipziger Modell verglichen. Methoden: Die Leipziger Kammer wurde an 66 weiblichen C57Bl/6 Mäusen mit einem mittleren Gewicht von 22 g angewandt. Unter Injektion von Fluoreszein Isothiozyanid Dextran wurde die Angiogenese mit einem Axio Scope evaluiert. Die mittlere Perfusionsrate wurde über 21 Tage an fünf definierten Zeitpunkten erhoben. Die Daten wurden mit denen, welche unter Anwendung der herkömmlichen Kammer generiert wurden, verglichen. Zudem führten wir eine PubMed Recherche sowie eine Patentsuche unter Verwendung der Schlagwörter "dorsal skinfold chamber" für den Zeitraum 1. Januar 2006 bis 31. Dezember 2015 durch und untersuchten die entsprechenden Paper auf die erwähnten Rückenhautkammermodelle sowie auf deren technischer Angaben. Die meist genutzten Modelle wurden mit dem Leipziger Kammermodell verglichen.Ergebnisse: Das Leipziger Kammermodell erfüllt die Erfordernisse für Kammermodelle für kontinuierliche in vivo Untersuchungen, dabei erreichten wir jedoch eine deutliche Minderung des Leides der Versuchstiere. Es wurden fünf verschiedene Kammermodelle identifiziert, die deutliche Unterschiede in ihrer regionalen Anwendung finden. Die neu entwickelte Leipziger Rückenhautkammer könnte die in Deutschland überwiegend genutzte Titan-Rückenhautkammer ersetzen, da sie kleiner und leichter ist als die herkömmliche. Allerdings bestechen Kammermodelle, die im asiatischen und amerikanischen Raum genutzt werden, mit einem noch geringeren Gewicht und niedrigerer Größe. Fazit: Die Entwicklung einer kleineren und leichteren Rückenhautkammer erlaubt die Anwendung dieses Kammermodells an kleineren Tieren und mindert deren Leiden. Ein größerer Austausch über die Verwendung unterschiedlicher Kammermodelle kann dazu beitragen, die Anwendung kleinerer und leichterer Kammern zu propagieren.
    Keywords: angiogenesis ; dorsal skinfold chamber ; fat graft ; intravital fluorescence microscopy ; Angiogenese ; Rückenhautkammern ; Fettgewebstransplantation ; intravitale Fluoreszenzmikroskopie ; ddc: 610
    Language: English
    Type: article
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 2
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science GMS Publishing House; Düsseldorf
    In:  49. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC), 23. Jahrestagung der Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen (VDÄPC); 20180913-20180915; Bochum; DOC168 /20180920/
    Publication Date: 2018-09-21
    Keywords: ddc: 610
    Language: English
    Type: conferenceObject
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 3
    Electronic Resource
    Electronic Resource
    Springer
    Molecular genetics and genomics 90 (1959), S. 62-65 
    ISSN: 1617-4623
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Biology
    Notes: Zusammenfassung 1. BeiSolanum vernei wurde eine Pachytänanalyse durchgeführt. 2. Die Identifizierung der Chromosomen erfolgte nur an vollständigen und übersichtlichen Pachytänkernen. 3. Eine Übereinstimmung des identifizierten Pachytän-Genoms vonS. vernei mit dem früherer Autoren konnte nicht erzielt werden.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 4
    ISSN: 1432-2242
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Biology
    Notes: Zusammenfassung Chromosomenauszählungen in den Wurzelspitzen von 12 Weißkleesorten bzw.-herkünften ergaben ausnahmslos die Zahl von 32 Chromosomen im Soma. Der 32-chromosomige Weißklee enthält 2 SAT-Chromosomen, der 48-chromosomige 3 und der 64-chromosomige entsprechend 4. Dipoider Schwedenklee (Trifolium hybridum L.) besitzt 2, tetraploider 4 SAT-Chromosomen.Trifolium repens kann deshalb nicht durch einfache Genomverdoppelung ausTrifolium hybridum entstanden sein. In den Metaphase I-Stadien der PMZ traten nur Bivalente auf. Auf Grund der Ergebnisse aus den mitotischen und meiotischen Untersuchungen muß der 32-chromosomige Weißklee als allotetraploid, der 48-chromosomige als autoallohexaploid und der 64-chromosomige als autoallooktoploid betrachtet werden.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 5
    Electronic Resource
    Electronic Resource
    Springer
    Naturwissenschaften 48 (1961), S. 559-559 
    ISSN: 1432-1904
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Biology , Chemistry and Pharmacology , Natural Sciences in General
    Type of Medium: Electronic Resource
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 6
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science GMS Publishing House; Düsseldorf
    In:  50. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC), 24. Jahrestagung der Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen (VDÄPC); 20190926-20190928; Hamburg; DOC123 /20190924/
    Publication Date: 2019-09-25
    Keywords: ddc: 610
    Language: English
    Type: conferenceObject
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
Close ⊗
This website uses cookies and the analysis tool Matomo. More information can be found here...