Your email was sent successfully. Check your inbox.

An error occurred while sending the email. Please try again.

Proceed reservation?

Export
Filter
  • 1950-1954  (9)
Collection
Keywords
Publisher
Year
  • 1
    ISSN: 1432-1076
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Medicine
    Notes: Zusammenfassung An 20 Säuglingen unter 6 Monaten wurden bei einer gleichbleibenden Dosierung die Pc.-Konzentrationen im Blut über 48 Std kontrolliert. Je 4 Kinder erhielten eine einmalige Injektion von etwa 200000 IE eines handelsüblichen wasserlöslichen Depot-Procain-Penicillins. Es gelangen 5 verschiedene Präparate zur Anwendung. Bei allen Kindern (mit einer Ausnahme) werden über 24 Std, bei 13 von 20 über 48 Std, ausreichend hohe Pc.-Blutkonzentrationen erreicht. Die Präparate sind zum Teil stark überdosiert, worauf die Unterschiedlichkeit der Kurven zurückgeführt wird. Es wird empfohlen, die Höhe der erlaubten Überdosierung zu standardisieren. Die Anwendung des Procain-Pc. ermöglicht größere Schonung den Kindern gegenüber und nicht zuletzt eine Erleichterung für das Personal.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 2
    Electronic Resource
    Electronic Resource
    Springer
    ISSN: 1434-3916
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Medicine
    Notes: Zusammenfassung Die Verschiedenheiten in Erscheinung und Entstehung des kongenitalen Klumpfußes zwingen zur individuellen Behandlung. Die beim endogen bedingten kongenitalen Klumpfuß im Organismus des Trägers selbst gelegenen Ursachen der Fehlbildung führen u. A. zu Bindegewebs-Hypertrophie und -Schrumpfung verschiedenen Grades. Sie können auch nach Abschluß der fötalen Entwicklung wahrscheinlich noch weiter wirken. Um das Klumpfuß-Rezidiv wirksam zu bekämpfen, wird deswegen empfohlen, die veränderten Teile des Bindegewebes, welche den falschen Wachstumsenergien als Angriffspunkte dienen, frühzeitig möglichst radikal auszuschalten. Es wird eine Methode einer Früh-Operation beschrieben, die sich in der Rostocker Orthopädischen Universitätsklinik bei schwerem kongenitalen Klumpfuß zur Erzielung von Dauererfolgen besonders bewährt hat.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 3
    ISSN: 1432-1440
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Medicine
    Notes: Zusammenfassung Der Wasserblautest mitHis-schem Glucoseserumwasser und Wasserblau Hollborn zur Streptomycinspiegelbestimmung im Serum und anderen Körperflüssigkeiten wird beschrieben. Als Testkeim dient ein streptomycinempfindlicher Friedländer-Stamm. Die einfache, schnelle und sichere Durchführbarkeit der Methodik sichert dem Wasserblautest die Aufnahme in das klinische Laboratorium auch bei wenig bakteriologisch geschultem Personal.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 4
    Electronic Resource
    Electronic Resource
    Weinheim : Wiley-Blackwell
    ISSN: 0044-8249
    Keywords: Chemistry ; General Chemistry
    Source: Wiley InterScience Backfile Collection 1832-2000
    Topics: Chemistry and Pharmacology
    Notes: Es wird ein Verfahren beschrieben, mit dem es auch ungelernten Kräften möglich ist, den Kaliumgehalt von Kalisalzen durch Messung der Intensität der β-Strahlung des 40K innerhalb weniger Minuten mit großer Genauigkeit zu bestimmen. Es kann nicht nur im Laboratorium angewendet werden, sondern ermöglicht auch die Bestimmung unter Tage und ist damit den bisher üblichen Methoden beträchtlich überlegen.
    Additional Material: 3 Ill.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 5
    ISSN: 1432-1750
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Medicine
    Notes: Zusammenfassung Acht TB-VI-resistente Tuberkelbakterienstämme mit eine 100–300fachen Resistenz gegen TB VI im Vergleich zu empfindlichen TbB wurden geprüft. 1. Auf ihr Verhalten gegenüber in destilliertem Wasser und in 1,2-Propylenglykol gelöstem TB I/698. Sowohl gegenüber in Wasser gelöstem TB I, wie in Propylenglykol gelöstem TB I erwiesen sich die TB-VI-festen TbB resistent, und zwar ebenfalls mit einer 100–300fachen Resistenz im Vergleich zu TB-I-empfindlichen TbB. 2. Auf ihr Verhalten gegenüber in destilliertem Wasser gelöstem Dihydro-Streptomycin Grünenthal. Die untersuchten TB-VI- und TB-I-festen TbB sind im Verhältnis zu Str.-empfindlichen TbB gegen Streptomycin empfindlicher. 3. Auf ihr Verhalten gegenüber PAS. Die noch nicht abgeschlossenen Untersuchungen zeigen, daß TB-VI- und TB-I-feste TbB gegen PAS empfindlich sind, vermutlich sogar PAS-empfindlicher als normale TbB-Stämme.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 6
    ISSN: 1432-1831
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Medicine
    Notes: Zusammenfassung Beschreibung der kulturell-biochemischen und serologischen Eigenschaften eines neuen Typs derSalmonella-Gruppe (Salm. bonn) mit der diagnostischen Formel VI, VII: 1, v: e, n, x.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 7
    ISSN: 1432-1750
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Medicine
    Notes: Zusammenfassung An 525 Tuberkelbakterienstämmen wurden Resistenzbestimmungen gegen Streptomycin, PAS und Conteben durchgeführt; an 98 Stämmen davon gleichzeitig gegen INH und Paratebin. 413 der untersuchten Stämme waren gegen alle Medikamente empfindlich. Die zahlreichsten resistenten Stämme fanden sich beim Streptomycin, ihm folgten Conteben und PAS. Zwei Stämme waren gegen INH mäßig empfindlich, davon einer gleichzeitig resistent gegen Streptomycin und mäßig resistent gegen Conteben. Ein Stamm, der mäßig resistent gegen Paratebin war, war gleichzeitig resistent gegen Streptomycin. Bei 15 Stämmen fand sich Resistenz gegen mehr als ein Präparat; im Vordergrund steht die “Doppelresistenz” von Streptomycin und Thiosemicarbazon. Ein Sensibilitätsverlust gegen die bisher gebräuchlichen Tuberkulostatica bedingt nach den vorliegenden Befunden im allgemeinen keine Unwirksamkeit von INH und Paratebin. Medikamenteabhängige Tuberkelbakterienstämme habe ich bei den Untersuchungen nicht gefunden.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 8
    Electronic Resource
    Electronic Resource
    Springer
    Lung 104 (1950), S. 151-154 
    ISSN: 1432-1750
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Medicine
    Notes: Zusammenfassung Durch 4maliges Überimpfen ist es mir in in vitro-Versuchen gelungen, TbB gegenüber TB VI bis zu einer Konzentration von 1∶100 resistent zu züchten. Die resistent gewordenen Stämme zeigen gegenüber den normalen TbB ein glatteres und feuchteres Wachstum der Kolonien. Eine Veränderung der Ziehl-Neelsen-Färbbarkeit und eine Veränderung der morphologischen Struktur ließ sich bis zu einer etwa 1000fachen Vergrößerung nicht feststellen. Die bis zu einer TB-VI-Konzentration von 1∶100 resistent gewordenen TbB-Stämme zeigten eine gleich starke Virulenz wie normale TbB im Meerschweinchenversuch.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 9
    Electronic Resource
    Electronic Resource
    Springer
    Medical microbiology and immunology 136 (1953), S. 289-292 
    ISSN: 1432-1831
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Medicine
    Notes: Zusammenfassung Für die heute von zahlreichen Bakteriologen und Klinikern geforderte Empfindlichkeits-Bestimmung von Keimen gegenüber den gebräuchlichen Chemotherapeutika und Antibiotika wird der Wasserblau-Plattentest vorgeschlagen. Die Methode erfordert geringen Arbeits- und Materialaufwand und liefert innerhalb von 20 Std ein Ergebnis über die Empfindlichkeits-Verhältnisse der Erreger. Der Test wird mit Reinkulturen ausgeführt und beruht auf der Fähigkeit zahlreicher Bakterien, in geeignetem Nährmedium aus Glucose Säure zu bilden.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
Close ⊗
This website uses cookies and the analysis tool Matomo. More information can be found here...