Your email was sent successfully. Check your inbox.

An error occurred while sending the email. Please try again.

Proceed reservation?

Export
  • 1
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science; Düsseldorf, Köln
    In:  GMS Zeitschrift für Medizinische Ausbildung; VOL: 22; DOC171 /20051118/
    Publication Date: 2005-11-19
    Keywords: ddc: 610
    Language: German
    Type: article
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 2
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science; Düsseldorf, Köln
    In:  GMS Zeitschrift für Medizinische Ausbildung; VOL: 22; DOC07 /20050128/
    Publication Date: 2005-01-29
    Description: The purpose of this study was to develop, test, evaluate and finally implement effective state-of-the-art Teacher Trainings in didactic skills and methods. The training concept should be designed and beneficial for medical teachers in under- and postgraduate Medical Education.Methods: A 5-day workshop with 12 theoretical and 9 "hands-on" modules has been designed and stepwise improved, according to trainees' feedback. All trainees were educated in small groups (6 to 10 participants per workshop). The workshops consisted of mini-lectures, repeated microteaching exercises and video-supported feedback concerning the following key-competencies: Communication of goals, methods to trigger interactivity, design of slides in ppt-presentations, effective feedback-techniques and use of media, time-management, skills teaching, assessment methods (e.g. OSCE and others), evaluation and general presentation skills. The evaluation was based on two components: A) Trainees' scores in two OSTEs (objecitve structured teaching exercises) at the beginning and end of workshop: the ratings of 15 to 20 external oberservers were checked for significant trends (X2 -Test Pearson) in 17 pregiven criteria for high teaching effectiveness. B) The trainees rated 20 teaching competencies in a retrospective "pre-post-analysis" (self-assessment questionaire) at the end of each workshop and after 6 to 12 months later. The results revealed highly significant improvements (p 〈 0.01) in 15 of 17 OSTE-criteria and in 19 of 20 items of the pre-post-analysis, predominantly estimated to be "persistent". Overall, trainees' feedback has been highly encouraging to continue and broaden the program. The discussion covers potential factors for the training success as well as pitfalls and controverse issues of time and costs.In conclusion, the designed 5-day training workshops to enhance didactic skills and teaching methods turned out to be highly effective and can be attended by all medical teachers with different teaching backgrounds and specialities (http://www.medidak-pilotprojekt.de/). The training has been CME-certified for 21 credits (category "C") by the Academy of the Physicians' State Association North-Rhine-Westfalia (LÄK Nordrhein).
    Description: Die Zielsetzung dieser Studie war die Konzeption, die schrittweise Evaluation und die Optimierung eines Trainingsprogramms für medizinische Dozenten, das zeitgemäße didaktische Konzepte und effektive Methoden für unterschiedliche Unterrichtsformate und -inhalte möglichst effizient vermittelt.Methodik: Es wird das resultierende Konzept für 5-tägige Didaktikworkshops für jeweils 6 bis maximal 10 Schulungsteilnehmer (TN) vorgestellt: Es umfasst praktische Lehrübungen mit videounterstütztem Feedback zu Kommunikations-, Präsentations- und Interaktionstechniken, effektiver Zielkommunikation, standardisierten Prüfungsmethoden und anderen Schlüsselkompetenzen. Die Evaluation des Konzeptes beruht auf zwei Komponenten: A) einer vergleichenden Selbsteinschätzung der TN zu vorgegebenen Qualitätskriterien effektiver Lehre vor, am Ende und 6-12 Monate nach dem Training und B) einer Fremdbeurteilung der Lehrqualität zu Beginn versus zum Ende der Trainingswoche in Form standardisierter OSTE-Lehrproben. Alle Bewertungen wurden auf Trends und signifikante Unterschiede untersucht (X2 -Test nach Pearson): Die Ergebnisse zeigen eine hochsignifikante Verbesserung der Lehrkompetenzen in allen 13 Qualitätskriterien, deren Nachhaltigkeit für mindestens 12 Monate von den TN bestätigt wird. Dieses positive Ergebnis deckt sich mit hochsignifikanten Verbesserungen in den zweiten OSTE-Lehrproben in 13 von 16 Kriterien mit p-Werten 〈 0.01 gegenüber dem Einstiegsniveau. In der Diskussion werden potentielle Erfolgsfaktoren auf die Akzeptanz und Effektivität sowie die kontroverse Frage von Kursgebühren bei Didaktiktrainings eingehend dargestellt.Schlussfolgerung: Die Ergebnisse der vorliegenden Studie haben gezeigt, dass in nur wenigen Trainingstagen mit dem vorgestellten, aktiven Schulungskonzept mit vertretbarem Aufwand erhebliche Steigerungen der didaktischen Kompetenzen der Dozenten erzielbar sind, die nach Einschätzung der TN auch auf Dauer anhalten. Das Trainingskonzept ist für 21 CME-Punkte der höchsten Kategorie "C" der Akademie der LÄK Nordrhein zertifiziert.
    Keywords: didactic ; teacher training ; OSTE ; training program ; competence ; Didaktik ; Dozentenschulung ; OSTE ; Trainingskonzept ; Kompetenz ; ddc: 610
    Language: German
    Type: article
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 3
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science; Düsseldorf, Köln
    In:  GMS Current Posters in Otorhinolaryngology - Head and Neck Surgery; VOL: 2; DOC115 /20060424/
    Publication Date: 2006-04-24
    Description: Einleitung: Zur Simulation von chirurgischen Eingriffen sowohl für die Operationsplanung als auch für den Einsatz in der Lehre wurde ein Verfahren entwickelt, das es ermöglicht, die präoperative Darstellung eines pathologischen Prozesses der Schädelbasis zu modellieren.Methoden: Basierend auf CT-Schnittbildern wurden mit der Segmentierungs-Software Mimics von der Firma Materialise die anatomischen Bereiche segmentiert, die für die Operation von Bedeutung sind. Dies beinhaltet neben dem Zielvolumen auch die Darstellung von Risikostrukturen. Mit dem 3D-Drucker ZTM510 von der Firma 4D Concepts wird aus dem segmentierten Bereich ein 3D-Modell erzeugt. Der Grundwerkstoff des gedruckten Modells ist gipsbasierendes Material oder Stärke. Mit einem elektronischen Steuerungs- und Auswerte-System [1] ist es möglich, Fräsprozesse hinsichtlich der Genauigkeit und eventuell auftretenden Risiken zu evaluieren.Ergebnisse: Für eine Patientin mit einem Cholesteatom im Bereich der Pyramidenspitze wurde ein individuelles detailgetreues Modell im Maßstab 1:1 erstellt. Das Modell diente als Grundlage für die Diskussion mit den Kollegen der Neurochirurgie zur verbesserten Operationsplanung.Schlußfolgerungen: Das 3D-Druck Verfahren ermöglicht im Vergleich zu anderen Rapid-Prototyping-Technologien die Herstellung kostengünstiger Modelle. Die dreidimensionale Modellabbildung eignet sich für die Planung komplexer Eingriffe, wie sie besonders an Nerven und Gefäßen in der Nähe zur Schädelbasis vorkommen.[1] Das neu entwickelte elektronische Steuerungs- und Auswerte-System befindet sich derzeit im Patentprozeß und kann erst nach der Patentanmeldung, die spätestens bis zum 12.12.2005 erfolgt, detailliert beschrieben werden.
    Keywords: ddc: 610
    Language: German
    Type: article
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 4
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science; Düsseldorf, Köln
    In:  GMS Zeitschrift für Medizinische Ausbildung; VOL: 22; DOC170 /20051118/
    Publication Date: 2005-11-19
    Keywords: ddc: 610
    Language: German
    Type: article
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 5
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science; Düsseldorf, Köln
    In:  Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung - GMA; 20061110-20061112; Köln; DOC06gma181 /20061023/
    Publication Date: 2006-10-23
    Keywords: ddc: 610
    Language: German
    Type: conferenceObject
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 6
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science; Düsseldorf, Köln
    In:  Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung - GMA; 20061110-20061112; Köln; DOC06gma004 /20061023/
    Publication Date: 2006-10-23
    Keywords: ddc: 610
    Language: German
    Type: conferenceObject
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 7
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science; Düsseldorf, Köln
    In:  51. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie; 20060910-20060914; Leipzig; DOC06gmds436 /20060901/
    Publication Date: 2006-09-25
    Keywords: ddc: 610
    Language: German
    Type: conferenceObject
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 8
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science; Düsseldorf, Köln
    In:  77. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V.; 20060524-20060528; Mannheim; DOC06hnod151 /20060424/
    Publication Date: 2006-04-25
    Keywords: ddc: 610
    Language: German
    Type: conferenceObject
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 9
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science; Düsseldorf, Köln
    In:  Qualität der "Neuen" Lehre in der Medizin; Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung - GMA; 20051104-20051106; Münster; DOC05gma008 /20051026/
    Publication Date: 2005-10-27
    Keywords: ddc: 610
    Language: German
    Type: conferenceObject
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 10
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science; Düsseldorf, Köln
    In:  76. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V.; 20050504-20050508; Erfurt; DOC05hno107 /20050922/
    Publication Date: 2005-09-23
    Keywords: ddc: 610
    Language: English
    Type: conferenceObject
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
Close ⊗
This website uses cookies and the analysis tool Matomo. More information can be found here...