Your email was sent successfully. Check your inbox.

An error occurred while sending the email. Please try again.

Proceed reservation?

Export
Filter
  • Bleigewicht  (1)
  • 1995-1999  (1)
  • 1950-1954
  • 1
    ISSN: 1433-0407
    Keywords: Schlüsselwörter Fazialisparese ; Keratopathie ; Bleigewicht ; Lid loading ; Key words Facial palsy ; Keratopathy ; Lead weights ; Lid loading
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Medicine
    Description / Table of Contents: Summary Background: For prophylaxis or therapy of lagophthalmic keratopathy ointment application or hour glass dressing is indicated. The hour glass dressing has the disadvantage of a continuous visual impairment by steaming up of the moisture chamber. The main problem for the patients is the strong subjective feeling of physical handicap. A therapeutic alternative is the gravity dependent lidloading, which is known as gold implantation in cases of irreversible lagophthalmos. Methods and patients: By lead weights of 0,8 to 2,0 g, which are fixed to the upper lid by a foil glueing on both sides (Tesafix) or in allergic patients by an adhesive layer, well tolerated by the skin (Combihesive), the lidclosure can become restored without impairment of lidopening. In a controlled study the described method was first tested on 10 normal persons and than applied to 22 patients with lagophthalmos. Meanwhile the new method was applied to 32 further patients. Results: The „liddynamic“ procedure is effective and well tolerated; it is more accepted, especially during the day, because of better visual function and better cosmetics. The hour glass dressing, is still of importance in serious cases of kerathopathy during the night. Conclusion:“lidloading” with lead weights, which are glued by an adhesive layer to the upper lid, can be recommended as a new method in cases of reversible lagophthalmos or as a preparing step before a gold implantation.
    Notes: Zusammenfassung Hintergrund: Zur Prophylaxe oder Therapie einer Keratopathia e lagophthalmo werden üblicherweise Augensalben oder ein Uhrglasverband verordnet. Insbesondere beim Uhrglasverband kommt es aber durch die feuchte Kammer zum inneren Beschlagen des Sichtglases mit erheblich herabgesetztem Visus. In jedem Fall ist die als Behinderung empfundene Lidschlußfehlfunktion nach wie vor gegeben. Als Alternative bietet sich das schwerkraftabhängige „lidloading“ an, welches bisher nur bei irreversiblen Formen des Lagophthalmus mittels Goldimplantationen in das Oberlid durchgeführt wurde. Methode und Patienten: Durch ein Bleigewicht von 0,8 bis 2,0 g, das mittels einer beidseitig klebenden Folie (z. B. Tesafix) oder bei Allergikern mit Hilfe einer hautverträglichen Trägersubstanz (Combihesive) auf dem Oberlid angebracht wird, läßt sich der fehlende Lidschluß bei Fazialisparese wiederherstellen, ohne daß die willkürliche Lidöffnung beeinträchtigt wird. Im Rahmen einer kontrollierten Studie wurde dieses zunächst an 10 gesunden Versuchspersonen und bei 22 Patienten mit Lagophthalmus geprüft und inzwischen bei weiteren 32 Patienten angewandt. Ergebnisse: Das „liddynamische“ Behandlungsverfahren hat sich als effektiv und gut verträglich erwiesen und wird insbesondere am Tage wegen Erhaltung der Sehfunktion sowie besserer Kosmetik leichter akzeptiert als ein Uhrglasverband. Dieser ist jedoch bei schwerer Kerathopathie während der nächtlichen Ruhephase initial sinnvoll. Schlußfolgerung: „Lidloading“ mit Bleigewichten, die mittels einer Trägerschicht auf das Oberlid geklebt werden, kann als neue Methode bei rückbildungsfähigen Formen von Lagophthalmus oder als Vorbereitung auf eine Goldimplantation empfohlen werden.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
Close ⊗
This website uses cookies and the analysis tool Matomo. More information can be found here...