Your email was sent successfully. Check your inbox.

An error occurred while sending the email. Please try again.

Proceed reservation?

Export
  • 1
    ISSN: 1433-0563
    Keywords: SchlüsselwörterÖstradiol (E2) ; Normbereichsbestimmung ; Beschwerdeindex ; Testosteron ; Freies Testosteron ; Key words Estradiol (E2) ; Normal values ; Complaint index ; Testosteron ; Bioavailable testosteron
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Medicine
    Description / Table of Contents: Summary To elucidate a possible role of low estradiol (E2) levels in blood serum of men, normal values were determined in 91 healthy men (age 20–75 years), classified as high or low complaint-index due to a psychological questionnaire. Statistical analysis gave no correlation of estradiol levels to age or complaint index in normal men whereas testosteron (T) could be significantly correlated to complaint-index (p〈0,01) and free testosterone (fT) could be significantly correlated to age (p〈0,001) and complaint-index (p〈0,01). T and E2 were determined in 1370 clinical patients with various urological diseases, T, fT and E2 in 1261 ambulant patients. In 72/1370 (5,2%) and 76/1261 (6%) patients, low E2-levels (〈10 pg/ml) were found in blood serum. In 56/76 (74%) patients with low E2-levels, T or fT was simultaneously low. Isolated low E2-levels were found in 20/1261 (1,6%) patients. In clinical patients, no special urological disease correlated to low E2-levels. Due to these results, low E2 levels in men are in most cases the result of low testosteron levels. The adequate hormonal treatment in men is therefore the replacement of testosteron. Substitution of E2 in men is at that time an experimental therapy, that is limited on selected cases.
    Notes: Zusammenfassung Um Hinweise für eine mögliche pathologische Bedeutung niedriger Serumspiegel des Hormons Östradiol (E2) beim Mann zu gewinnen, wurde eine Normalbereichsbestimmung bei 91 gesunden Männern (Alter 20–75 Jahre) mit hohem und niedrigem Beschwerdeindex (klassifiziert nach testpsychologischem Fragebogen Beschwerdeliste B-L) vorgenommen. Die statistische Aufarbeitung beider Gruppen ergab jedoch bezüglich des E2 keine Signifikanz hinsichtlich des Alters oder des Beschwerdeindex, während das gleichzeitig mitbestimmte Gesamttestosteron (T) mit dem Beschwerdeindex (p〈0,01) und das freie Testosteron (fT) mit dem Beschwerdeindex (p〈0,01) und dem Alter (p〈0,001) korrelierte. Bei 1370 stationären Patienten mit verschiedenen urologischen Erkrankungen wurden T und E2, bei 1261 ambulanten Patienten T, fT und E2 bestimmt. Bei 72/1370 (5,2%) und 76/1261 (6%) Patienten lag ein niedriges E2 (〈10 pg/ml) vor. Bei 56/76 (74%) Patienten lag jedoch gleichzeitig eine Erniedrigung von T oder fT vor. Isoliert niedrige E2-Werte fanden sich bei 20/1261 (1,6%) Patienten. In der stationären Patientengruppe korrelierte kein einheitliches urologisches Krankheitsbild mit niedrigen E2-Werten. Aufgrund der vorliegenden Untersuchungen sind niedrige Östradiolspiegel beim Mann in erster Linie als Folge eines Testosteronmangels zu verstehen. Eine Substitution von E2 beim Mann aufgrund eines E2-Defizits oder eines Aromatasemangels bleibt vorläufig auf Einzelfälle beschränkt. Mögliche vaskulo- oder neuroprotektive Effekte von Östradiol bzw. dessen Bedeutung im Knochenstoffwechsel sind derzeit zu wenig erforscht, als daß hieraus Indikationen zur Substitution von Östradiol beim Mann abgeleitet werden könnten.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
Close ⊗
This website uses cookies and the analysis tool Matomo. More information can be found here...