Your email was sent successfully. Check your inbox.

An error occurred while sending the email. Please try again.

Proceed reservation?

Export
Filter
  • Türkische Kinder  (1)
Collection
Publisher
Years
  • 1
    ISSN: 1433-0474
    Keywords: Schlüsselwörter Asthma bronchiale ; Schulkinder ; Türkische Kinder ; Key words Asthma ; Children ; Turkish children
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Medicine
    Description / Table of Contents: Summary Objectives: In Germany 4.2% (in Munich 8.6%) of all children under 15 years of age are of Turkish origin, representing the largest ethnic minority in this age group. However, very little is known about the prevalence, severity and management of asthma and other atopic diseases in Turkish children living in Germany. Methods: In a cross-sectional survery the prevalence, severity and treatment of asthma and other atopic diseases was assessed in 7,445 schoolchildren aged 9 to 11 years, living in Munich, southern Germany. Questionnaires were distributed to the parents for self-completion and children underwent skin-prick tests and cold-air hyperventilation challenge. Results: Of those returning the questionnaires (n = 6490/87%), 5,030 (77.5%) were of German and 451 (7%) of Turkish origin. Turkish children showed a significantly lower prevalence of asthma (5.3% versus 9.4%, P 〈 0.05) than their German peers. Furthermore, Turkish children with asthma were less frequently free of symptoms (10.5% versus 34.6%, P 〈 0.05), reported more severe symptoms (41.2% versus 10.9%, P 〈 0.05) and more hospital admissions (55.6% versus 21.6%, P 〈 0.05) due to asthma than German children. Conclusions: The results of this study indicate that despite the lower prevalence of asthma and allergy in the Turkish population living in Germany, asthma is a major health problem for Turkish children. Furthermore, these findings suggest inadequate management of asthma in Turkish children.
    Notes: Zusammenfassung Fragestellung: Türkische Kinder stellen in der Bundesrepublik Deutschland mit 4,2% und in München mit 8,6% den größten Anteil nicht-deutscher Kinder in der Altersgruppe bis 15 Jahren. Wenig ist jedoch bisher über Häufigkeit, Symptome und Behandlung von Asthma bronchiale und anderer atopischer Erkrankungen der türkischen Minderheit in Deutschland bekannt. Methodik: In einer Querschnittstudie wurde bei 7445 Schulkindern im Alter von 9 bis 11 Jahren im Großraum München die Häufigkeit, der Schweregrad und die Behandlung des Asthma bronchiale und anderer atopischer Erkrankungen untersucht. Fragebögen wurden von den Eltern ausgefüllt, Lungenfunktionsuntersuchungen und Hautpricktests wurden bei den Kindern durchgeführt. Ergebnisse: Von denen, die die zugeschickten Fragebögen ausfüllten (n = 6490/87%), waren 5030 (77,5%) deutscher und 451 (7%) türkischer Nationalität. Die türkischen Kinder zeigten eine niedrigere Prävalenz von Asthma bronchiale (5,3% versus 9,4%, p 〈 0,05) und Neurodermitis (1,6% versus 12,9%, p 〈 0,001) im Vergleich zu den deutschen Kindern. Signifikante Unterschiede bestanden zwischen türkischen und deutschen Kindern in Art der Symptome und der Krankheitswahrnehmung. Türkische Kinder mit Asthma bronchiale waren seltener beschwerdefrei (10,5% versus 34,6%, p 〈 0,05) berichteten von schwereren Symptomen (41,2% versus 10,9%, p 〈 0,05) und von einer größeren Anzahl von Krankenhausaufenthalten (55,6% versus 21,6%, p 〈 0,05) aufgrund von Asthma bronchiale. Schlußfolgerung: Die Ergebnisse der Studie legen den Schluß nahe, daß Asthma bronchiale trotz der niedrigeren Prävalenz in der türkischen Bevölkerungsgruppe ein erhebliches Gesundheitsproblem bei türkischen Schulkindern darstellt. Die höhere Anzahl von Fehltagen in der Schule und die deutlich höhere Anzahl von Klinikaufenthalten aufgrund von Asthma bronchiale sprechen für eine mangelhafte präventive Behandlung dieser Erkrankung bei türkischen Kindern.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
Close ⊗
This website uses cookies and the analysis tool Matomo. More information can be found here...