Your email was sent successfully. Check your inbox.

An error occurred while sending the email. Please try again.

Proceed reservation?

Export
  • 1
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science; Düsseldorf, Köln
    In:  Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie; 70. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 92. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 47. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie; 20061002-20061006; Berlin; DOCE.4.1-1716 /20060928/
    Publication Date: 2007-03-09
    Keywords: ddc: 610
    Language: English
    Type: conferenceObject
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 2
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science; Düsseldorf, Köln
    In:  50. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (gmds), 12. Jahrestagung der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Epidemiologie; 20050912-20050915; Freiburg im Breisgau; DOC05gmds401 /20050908/
    Publication Date: 2005-09-09
    Keywords: ddc: 610
    Language: German
    Type: conferenceObject
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 3
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science GMS Publishing House; Düsseldorf
    In:  Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie; 72. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 94. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie, 49. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie; 20081022-20081025; Berlin; DOCWI94-819 /20081016/
    Publication Date: 2008-10-17
    Keywords: ddc: 610
    Language: German
    Type: conferenceObject
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 4
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science GMS Publishing House; Düsseldorf
    In:  Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie; 72. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 94. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie, 49. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie; 20081022-20081025; Berlin; DOCWI86-859 /20081016/
    Publication Date: 2008-10-17
    Keywords: ddc: 610
    Language: German
    Type: conferenceObject
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 5
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science; Düsseldorf, Köln
    In:  Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie; 70. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 92. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und 47. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie; 20061002-20061006; Berlin; DOCE.4.1-1132 /20060928/
    Publication Date: 2007-03-09
    Keywords: ddc: 610
    Language: English
    Type: conferenceObject
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 6
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science GMS Publishing House; Düsseldorf
    In:  Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie; 71. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 93. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie, 48. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie; 20071024-20071027; Berlin; DOCP12-792 /20071009/
    Publication Date: 2007-10-10
    Keywords: ddc: 610
    Language: German
    Type: conferenceObject
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 7
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science GMS Publishing House; Düsseldorf
    In:  Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie; 71. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 93. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie, 48. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie; 20071024-20071027; Berlin; DOCE18-1214 /20071009/
    Publication Date: 2007-10-10
    Keywords: ddc: 610
    Language: German
    Type: conferenceObject
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 8
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science; Düsseldorf, Köln
    In:  77. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V.; 20060524-20060528; Mannheim; DOC06hnod010 /20060424/
    Publication Date: 2006-04-25
    Keywords: ddc: 610
    Language: German
    Type: conferenceObject
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 9
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science; Düsseldorf, Köln
    In:  GMS Current Posters in Otorhinolaryngology - Head and Neck Surgery; VOL: 2; DOC072 /20060424/
    Publication Date: 2006-04-24
    Description: Bislang werden spezifische Immuntherapien gegen Pollen häufig allein auf der Anamnese und der Hauttestung beruhend indiziert. Die Anwesenheit von Profilinen im Serum kann einerseits die Therapieergebnisse negativ beeinflussen, andererseits auch selbst zu neuen Sensibilisierungen führen.Anhand der serologischen Untersuchungen der Markerallergene von 72 Patienten mit einem positiven Pricktest auf Lieschgras- und/oder Birkenpollen sollen die Verteilungsmuster der Markerallergene aufgezeigt werden, da diese vielfach neue Aspekte für die Therapieempfehlung zur Folge haben.28 Patienten waren gegen beide Allergene sensibilisiert, 27 allein auf Lieschgras- und 17 auf Birkenpollen. Die Sensibilisierung auf phl p1+5 betrug 100%, bei 29% waren die Profiline phl p 7+12 nachweisbar. Bei den Birkenpollen hingegen betrug die Sensibilisierung auf bet v1 nur 87%, bei 20% waren die Profiline bet v2+4 erhöht. Auffallend hoch war die Rate der Kreuzallergenität (91%) zwischen bet v2+4 und phl p 7+12. 7% der auf Birkenpollen Sensibilisierten boten relevante Profilinmengen bei gleichzeitig fehlendem Nachweis des Hauptallergens bet v1.Die evaluierten Muster der Markerallergene für Lieschgras- und Birkenpollen zeigen zum einen eine hohe Kreuzallergenität der Profiline, zum anderen eine Relativierung der Indikation zur spezifischen Immuntherapie bei 25% und eine Kontraindikation bei 4% aller Patienten.
    Keywords: ddc: 610
    Language: German
    Type: article
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 10
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science; Düsseldorf, Köln
    In:  GMS Current Posters in Otorhinolaryngology - Head and Neck Surgery; VOL: 2; DOC006 /20060424/
    Publication Date: 2006-04-24
    Description: Zur Untersuchung des Erregerspektrums bei Peritonsillarabszessen und deren Resistenzlage gibt es eine Reihe von älteren Studien, bei denen nur kulturelle Nachweisverfahren eingesetzt wurden. Insbesondere bei Mischinfektionen können langsam wachsende Erreger kulturell nicht zuverlässig nachgewiesen werden.In dieser Studie wurde 62 Abszesspunktate sowohl kulturell als auch molekularbiologisch (FISH-Technik) untersucht. Um Anaerobier mitzuerfassen, wurden eine strikte Kühlkette eingehalten und die Präparate einer umgehenden Diagnostik zugeführt.Im Durchschnitt berichteten die Patienten über eine Beschwerdedauer von 3,7 Tagen sowie eine Einnahme von Antibiotika über 2,1 Tage vor der Vorstellung in der Klinik. 25 Patienten wurden durch eine Abszessspaltung und 37 Patienten durch eine Tonsillektomie à chaud behandelt. Die häufigsten Keime waren Streptokokkus spp., Prevotella spp., Fusobacterium spp. und Haemophilus influenzae. 23 Patienten hatten ein ausschließlich aerobes, 10 Patienten ein anaerobes und 25 Patienten ein gemischtes Keimspektrum. Bei 2 Patienten wurde eine physiologische Flora diagnostiziert, bei 2 weiteren Patienten konnten keine Keime nachgewiesen werden. Resistenzen ergaben sich für Penicillin G bei 17 Patienten, für Clindamycin bei 11, für Cefotaxim (aerobe Keime) bei 5 und für Metronidazol (anaerobe Keime) bei 3 Patienten.Zusammenfassend liegen beim Peritonsillarabszess am häufigsten Mischinfektionen vor. Bei etwa 70% aller Patienten wären die Keime auf Penicillin G empfindlich gewesen. In den restlichen Fällen fehlte oftmals die Wirkung auf die anaeroben Keime. Mit der FISH-Technik gelingt eine gute Charakterisierung der Keimspektren.
    Keywords: ddc: 610
    Language: German
    Type: article
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
Close ⊗
This website uses cookies and the analysis tool Matomo. More information can be found here...