Your email was sent successfully. Check your inbox.

An error occurred while sending the email. Please try again.

Proceed reservation?

Export
Filter
  • Articles  (23)
  • German Medical Science; Düsseldorf, Köln  (23)
Collection
  • Articles  (23)
Publisher
Language
Years
  • 1
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science; Düsseldorf, Köln
    In:  77. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V.; 20060524-20060528; Mannheim; DOC06hnod525 /20060424/
    Publication Date: 2006-04-25
    Keywords: ddc: 610
    Language: German
    Type: conferenceObject
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 2
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science; Düsseldorf, Köln
    In:  77. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V.; 20060524-20060528; Mannheim; DOC06hnod462 /20060424/
    Publication Date: 2006-04-25
    Keywords: ddc: 610
    Language: German
    Type: conferenceObject
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 3
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science; Düsseldorf, Köln
    In:  77. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V.; 20060524-20060528; Mannheim; DOC06hnod192 /20060424/
    Publication Date: 2006-04-25
    Keywords: ddc: 610
    Language: German
    Type: conferenceObject
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 4
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science; Düsseldorf, Köln
    In:  77. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V.; 20060524-20060528; Mannheim; DOC06hnod128 /20060424/
    Publication Date: 2006-04-25
    Keywords: Grenzstrangneurinom ; Horner-Syndrom ; ddc: 610
    Language: German
    Type: conferenceObject
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 5
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science; Düsseldorf, Köln
    In:  GMS Current Posters in Otorhinolaryngology - Head and Neck Surgery; VOL: 2; DOC123 /20060424/
    Publication Date: 2006-04-24
    Description: Einleitung: Nicht alle Patienten mit Sialolithiasis können erfolgreich mit den etablierten minimal-invasiven Methoden behandelt werden.Methoden: Bei 5 Patienten, deren Speichelsteine sich mit anderen minimal-invasiven Methoden nicht erfolgreich entfernen ließen, wurden diese unter sonographischer Kontrolle mittels Zängelchen fragmentiert und extrahiert.Ergebnisse: Eine komplette Stein- und Beschwerdefreiheit ließ sich bei 4 Patienten erzielen (1 Stein im Stenonschen Gang, 2 Steine in der Hilusregion der Gl. submandibularis und 1 Stein in der Gl. sublingualis). Bei einem weiteren Patienten mit einem Stein im Hilusbereich der Gl. submandibularis gelang nur eine Teilextraktion, welche unter endoskopischer Sicht komplettiert wurde.Schlussfolgerungen: Nach unseren Informationen ist diese einfache und erfolgreiche minimal-invasive Methode zur Behandlung von Speichelsteinen bisher nicht beschrieben worden. Im Vergleich zur Lithotripsie und endoskopischen Verfahren ist sie sehr kostengünstig. Im Gegensatz zur Sialendoskopie behindern akut auftretende Blutungen die Behandlung nicht, die verwendeten Zängelchen sind um ein Vielfaches kräftiger und somit zur Steinfragmentierung geeigneter. Der Erfolg in ansonsten therapierefraktären Fällen legt es nah, die Technik auch als primäre Behandlungsmethode einzusetzen.
    Keywords: ddc: 610
    Language: German
    Type: article
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 6
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science; Düsseldorf, Köln
    In:  GMS Current Posters in Otorhinolaryngology - Head and Neck Surgery; VOL: 1; DOC041 /20051206/
    Publication Date: 2005-12-07
    Description: Einleitung: Die Fanconi-Anämie ist eine seltene, autosomal-rezessiv vererbte Erkankung, die durch eine schwere Knochenmarksaplasie und multiple Fehlbildungen charakterisiert ist. Die Inzidenz beträgt 1/300000 Lebendgeburten. Typisch ist eine vermehrte Chromosomenbrüchigkeit mit einer erhöhten Inzidenz an Leukämien und Plattenepithelkarzinomen vor allem im Kopf-Hals- sowie im Urogenitalbereich. Auch die unter Umständen notwendige allogene Knochenmarkstransplantation führt zu einer Erhöhung der Inzidenz unter anderem von Plattenepithelkarzinomen. In der Literatur sind bis dato 44 Fälle beschrieben. Fall: Im Oktober 2004 wurde uns von der Kinderklinik ein 13-jähriges Mädchen mit bekannter Fanconi-Anämie und Z.n. allogener Knochenmarkstransplantation 2002 zugewiesen. Die Patientin stellte sich wegen eines seit 3 Wochen bestehenden Ulkus im Bereich des linken Zungenrandes vor. Die histologische Aufarbeitung der gewonnenen Proben ergab ein invasiv-wachsendes, mäßig bis hoch-differenziertes Plattenepithelkarzinom. Zervikale Lymphknotenmetastasen liessen sich sonographisch nicht nachweisen. Es erfolgte eine lokale Nachresektion des T1-Tumors zur definitiven Sanierung. Fazit: Im Vergleich zur Normalbevölkerung ist die Inzidenz von Kopf-Hals-Tumoren bei Fanconi-Anämie mit Hauptlokalisation der Zunge deutlich erhöht. Diese treten in der Regel im jungen Erwachsenenalter auf. Die hier vorgestellte Patientin ist die zweitjüngste der bisher veröffentlichten Fälle. Die Therapie der Wahl besteht in einer operativen Sanierung. Radiatio und Chemotherapie sind bei diesen Patienten mit einer erhöhten Morbidität und Mortalität verbunden. Bei Patienten mit einer Fanconi-Anämie sollte bei Beschwerden im HNO-Bereich frühzeitig ein Karzinom ausgeschlossen werden.
    Keywords: ddc: 610
    Language: German
    Type: article
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 7
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science; Düsseldorf, Köln
    In:  GMS Current Posters in Otorhinolaryngology - Head and Neck Surgery; VOL: 2; DOC132 /20060424/
    Publication Date: 2006-04-24
    Description: Eine Vocal Cord Dysfunction ist durch eine paradoxe Adduktion der Stimmlippen während der Respiration gekennzeichnet. Vornehmlich tritt als Folge der Adduktion ein inspiratorischer Stridor auf. Wir präsentieren eine Fallbeschreibung einer 41 jährigen Patienten mit einer exspiratorischen Vocal Cord Dysfunction. In verschiedenen kardiopulmonalen Untersuchungen wie auch deren Funktion ließ sich keine sichere Ursache für eine belastungsabhängige Dyspnoe mit Stridor finden. In der Stroboskopie konnte nach sportlicher Belastung trotz Ausbleiben eines hinteren Dreiecks bei Phonation eine paradoxe Adduktion der Stimmlippen in Exspiration nachgewiesen werden. In weiteren Untersuchungen wurden bei der Patientin eine Refluxösophagitis, eine hyperfunktionelle Dysphonie und eine Depressivität als comorbide Faktoren für die Vocal Cord Dysfunction evaluiert. Neben der Gabe von Protonenpumpenblockern, einer psychosomatischen Therapie wurde bei der Patientin eine logopädische Therapie eingeleitet. Trotz intensiver Therapie zeigte sich nach 2 Monaten Behandlung noch immer keine deutliche Besserung.
    Keywords: ddc: 610
    Language: German
    Type: article
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 8
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science; Düsseldorf, Köln
    In:  GMS Current Posters in Otorhinolaryngology - Head and Neck Surgery; VOL: 1; DOC086 /20051206/
    Publication Date: 2005-12-07
    Description: Bei einem 65-jährigen männlichen Patienten war eine Schrotschußverletzung durch einen Jagdunfall eingetreten. Auf Grund vielfacher Lokalisationen der Bleikugeln wurde der Patient interdisziplinär operiert. Von Seiten der HNO zeigte sich in der Bildgebung eine Kugel von ca. 2 mm Durchmesser, welche rechts durch den Thyroidknorpel in die innere Kehlkopfmuskulatur penetriert war und lateral des Aryknorpels zum Liegen kam. Die präoperative laryngoskopische Untersuchung zeigte eine regelgerechte Beweglichkeit der Stimmlippen. Auf Grund der Fraktur des Thyroidknorpels und der schweren Erreichbarkeit der Kugel von endolaryngeal entschlossen wir uns zu einem transcervicalen Zugang. In der Operation konnte die Kugel durch Kippung des Schildknorpels nach links zur Darstellung der Larynxrückseite und unter Röntgendurchleuchtung aus dem M. cricoarytaenoideus lateralis geborgen werden. In den postoperativen Nachuntersuchungen zeigte sich ein Hämatom des rechten Hemilarynx und eine deutliche Minderbeweglichkeit der rechten Stimmlippe. Nach drei Wochen war vermutlich auf Grund des Vernarbungsprozesses keine Beweglichkeit der rechten Stimmlippe mehr nachweisbar. Es zeigte sich ein persistierender Spalt bei der Phonation über die gesamte Stimmlippe. Auch die akustischen Tests zeigten im Göttinger Heiserkeitsdiagramm eine Verschlechterung der Stimme hinsichtlich des Noise Errors, des Jitters und des Shimmers. Auf Grund der starken dysphonischen Einschränkungen des Patienten wird als weitere Therapie eine Medialisationsthyroplastik oder eine Augmentation nach einem geeigneten Zeitabstand in Erwägung gezogen.
    Keywords: ddc: 610
    Language: German
    Type: article
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 9
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science; Düsseldorf, Köln
    In:  GMS Current Topics in Otorhinolaryngology - Head and Neck Surgery; VOL: 4; DOC08 /20050928/
    Publication Date: 2005-09-29
    Description: Breathing disorders which have their origin within the pharynx mainly occur during sleep. These so-called obstructive sleep-related breathing disorders include three different disturbances which have to be distinguished properly: simple snoring, upper airway resistance syndrome (UARS) and obstructive sleep apnea (OSA). Each disturbance requires a different treatment.Simple snoring does not affect the physical health of the snorer himself, but often leads to social problems due to the annoying character of the breathing sounds. Appropriate treatment modalities are oral devices and transcutaneous or ttransmucosal electrical stimulation of the muscles of the floor of the mouth via surface electrodes. As reconstructive surgical procedures adenotomies, tonsillectomies, tonsillotomies, or adenotonsillectomies are successfully used in children. Moreover, in adults radiofrequency treatments of the tonsils, the soft palate and of the base of tongue, as well as uvulopalatopharyngoplasty (UPPP), laser-assisted uvulopalatoplasty (LAUP) and palatal implants are adequate treatments for simple snoring.Adequate therapies for UARS and mild OSA (less than 20 breathing events per hour of sleep) are oral appliances. Nasal continuos positive airway pressure (NCPAP) ventilation is a very successful treatment modality, but shows low compliance in these patients, as daytime symptoms like excessive sleepiness or or impaired cognitive functions are often unincisive in patients with mild OSA. Reconstructive procedures like UPPP, radiofrequency surgery of the tonsils or the base of tongue, hyoid suspension, mandibular osteotomy with genioglossus advancement (MO) are successful treatment options either as isolated procedures or in combination within so-called multi-level surgery concepts.Goldstandard for the treatment of moderate to severe OSA is the nCPAP ventilation. All patients should at least try this treatment modality. Only in the rare cases of nCPAP failure (2%) and in the relatively frequent cases of nCPAP incompliance (30%) reconstructive surgical procedures become necessary as second choice treatments. These are adenectomies, tonsillectomies, tonsillotomies in children and hyoid suspension, MO, multi-level surgery concepts, or maxillomandibular advancement osteotomies in adults.
    Keywords: ddc: 610
    Language: English
    Type: article
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 10
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science; Düsseldorf, Köln
    In:  77. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V.; 20060524-20060528; Mannheim; DOC06hnod652 /20060424/
    Publication Date: 2006-04-25
    Keywords: ddc: 610
    Language: German
    Type: conferenceObject
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
Close ⊗
This website uses cookies and the analysis tool Matomo. More information can be found here...