Your email was sent successfully. Check your inbox.

An error occurred while sending the email. Please try again.

Proceed reservation?

Export
  • 1
    Electronic Resource
    Electronic Resource
    Springer
    OR spectrum 16 (1994), S. 187-191 
    ISSN: 1436-6304
    Keywords: Nonlinear programming ; duality ; solution methods ; parametric programming ; multicriteria optimization ; ill-posed problems ; Nichtlineare Optimierung ; Dualität ; Lösungsverfahren ; Parametrische Optimierung ; Vektor-Optimierung ; unlösbare Aufgaben
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Mathematics , Economics
    Description / Table of Contents: Zusammenfassung Bei der Untersuchung von mathematischen Optimierungsproblemen und Lösungsmethoden liefert die Dualitätstheorie ein wichtiges Hilfsmittel. Die Konzepte derRegularisierung undStabilisierung des Ausgangsproblems erlauben eine Verbesserung des Verhaltens in praktischen Lösungsverfahren. Die nachfolgenden Untersuchungen behandeln die Dualität derartiger Regularisierungen sowie die Bildung vonHüllfunktionen. Die Bearbeitung sogenannter „unlösbarer Optimierungsprobleme“ (Eremin) durch Parametrisierung verdeutlicht die praktische Bedeutung dieses Konzeptes für numerische Verfahren. Darüber hinaus zeigen die Ergebnisse Anwendungsmöglichkeiten zur Lösung von Aufgaben der Parametrischen und Vektor-Optimierung.
    Notes: Abstract For the study of mathematical programming problems and solution methods the duality theory forms a powerful tool. There are also some concepts ofregularization andstabilization of a given problem for a better behavior in practical solution procedures. The aim of this paper is the investigation of duality aspects of such regularizations and the forming ofhullfunctions on the other hand. Applications for handling of so-calledill-posed problems (Eremin) using some parametrizations of the original problem will emphasize the importance for practical numerical methods, especially. This results will inspire some applications to solution methods for parametric and multicriteria optimization.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 2
    Electronic Resource
    Electronic Resource
    Springer
    OR spectrum 13 (1991), S. 159-166 
    ISSN: 1436-6304
    Keywords: Facility location for obnoxious facilities ; Gaussian model ; simulation ; Standortplanung für umweltbelastende Anlagen ; Gauß-Modell ; Simulation
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Mathematics , Economics
    Description / Table of Contents: Zusammenfassung In dieser Arbeit werden zunächst die in neuerer Zeit entwickelten wind-diskreten Modelle und Verfahren zur Standortplanung für unerwünschte, umweltbelastende Anlagen analysiert und die Grenzen dieser Ansätze für die Lösung praktischer Problemstellungen aufgezeigt. Basierend auf diesen Erkenntnissen wird ein simulations-basiertes Verfahren für ein neues wind-stetiges Modell vorgestellt, das diese Schwachstellen überwindet. Abschließend wird das Basis-Standortmodell durch Einbeziehung der Emissionshöhe als Entscheidungsvariable erweitert.
    Notes: Summary The present paper regards the location of obnoxious facilities in the context of a realistic environment. Efforts have been made in the past towards this direction, without much success as fas as the modeling is concerned. The prevailing meteorological conditions of the area under consideration, that evidently play an important role in the dispersion of pollution, either were completely ignored or inadequately considered. In this work, the most recent wind-discrete models and solution methods are presented and analyzed and their limitations are identified. A new simulation-aided wind-continuous model is introduced capable of remedying the above limitations. Finally, a generalization is proposed and discussed, regarding the introduction of the stack height as a decision variable in the relative model.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 3
    ISSN: 1436-6304
    Keywords: Simulation ; Kapazitätsplanung ; Reihen-folgeplanung ; Simulation ; capacity planning ; sequencing
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Mathematics , Economics
    Description / Table of Contents: Summary This paper describes the use of discrete simulation to determine the capacities and production rates of a new two-stage production facility. Due to lack of experience, it is necessary to determine the capacity of each individual machine in the production process, as well as the capacity of each production stage. The production rate of the entire facility is established on the basis of individual capacities. The analysis of the production system shows that bottlenecks are highly dependent on the actual production mix. The production limitations of each stage are therefore seperately determined and they are further used as restrictions in the shoploading procedure. In addition, a heuristic solution procedure for establishing a production program by taking all simulated capacity restrictions into account is presented.
    Notes: Zusammenfassung In dieser Arbeit wird die Verwendung der diskreten Simulation zur Bestimmung von Kapazitäten und maximalen Produktionsmengen einer neu errichtenden Fertigungsanlage beschrieben. Aufgrund fehlender Erfahrungswerte ist es dabei notwendig, die Kapazität jeder einzelnen Maschine im Produktionsprozeß bzw. jeder Produktionsstufe zu bestimmen. Davon ausgehend wird die maximale Produktionsmenge der gesamten Fertigungsanlage ermittelt. Die Analyse des Fertigungssystems zeigt, daß die Lage der Engpässe sehr stark vom tatsächlichen Produktionsprogramm abhängig ist. Aus diesem Grund wird das maximale Kapazitätsangebot der einzelnen Produktionsstufen getrennt bestimmt und als Restriktionen bei der Einlastung der einzelnen Aufträge verwendet. Ein heuristisches Verfahren zum Festlegen des Produktionsprogramms unter Beachtung aller durch verschiedene Simulationsläufe ermittelten Restriktionen bildet den Abschluß der Arbeit.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 4
    Electronic Resource
    Electronic Resource
    Springer
    OR spectrum 19 (1997), S. 23-29 
    ISSN: 1436-6304
    Keywords: Key words: Job shop scheduling ; dispatching rules ; coordination ; look ahead information ; simulation ; Schlüsselwörter: Werkstattsteuerung ; Steuerungsregeln ; Koordination ; Vorausschauende Informationen ; Simulation
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Mathematics , Economics
    Description / Table of Contents: Zusammenfassung. In diesem Beitrag wird ein neu-artiger Ansatz zur Koordination dezentraler Werkstattsteuerungsregeln vorgestellt und mit Hilfe einer Simulationsstudie analysiert. Die Koordination basiert auf vorausschauenden Informationen und enthält einen Auftragsnachfrage-/-angebotsmechanismus. Die Simulations- experimente zeigen, daß durch den Einsatz des Koordinationsmechanismus die Leistung herkömmlicher Steuerungsregeln signifikant verbessert wird.
    Notes: Abstract. In this paper a new coordination approach for decentralized job shop scheduling rules is presented and analyzed in a simulation study. The coordination is based on look ahead information and contains a mechanism for demanding and supplying jobs. The simulation experiments show that the performance of conventional scheduling rules is significantly improved using the coordination mechanism.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 5
    Electronic Resource
    Electronic Resource
    Springer
    OR spectrum 15 (1993), S. 107-116 
    ISSN: 1436-6304
    Keywords: Simulation ; Investitionsplanung ; Flugzeugenteisung ; Simulation ; investment planning ; de-icing of planes
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Mathematics , Economics
    Description / Table of Contents: Summary Before and during the opening of the Airport Munich II there were various planning problems to be solved. In most of the cases, it was not possible to go back directly to existing data. But because of experiences with airports already being in operation, analogies could be set up to be used as a basis for planning. Additionally, technological improvements compared to existing solutions should be reached. Here, we describe the solution of a partial problem, i.e. the investment decision concerning the process of de-icing the planes at the Airport Munich II. In addition to the determination of the necessary number of de-icing vehicles it had to be investigated whether there existed further possibilities to influence the process of deicing in a positive manner. The safety in flying is considered as the most important criterion. Additionally, ecological and economical objectives have to be taken into account. In order to solve this planning problem a simulation model was developped and implemented in cooperation with the sector for production-planning and -control maintenance of the Deutsche Lufthansa AG, Frankfurt. With this model different process designs were studied considering the given uncertainties of the existing information. As a result of the investigation a dominant investment alternative could be suggested. If the basic conditions should change in the future, after respective slight modifications, the model is suitable to support the finding of an optimal result.
    Notes: Zusammenfassung Vor und während der Inbetriebnahme des Flughafens München II waren vielfältige Planungsprobleme zu lösen. Dabei konnte in den meisten Fällen nicht direkt auf vorhandene Daten zurückgegriffen werden, sondern aufgrund von Erfahrungen mit in Betrieb befindlichen Flughäfen mußten Analogien hergestellt und als Planungsgrundlage genutzt werden. Zusätzlich sollten technologische Verbesserungen gegenüber bestehenden Lösungen erreicht werden. Im Rahmen des hier vorgestellten Projekts wird die Lösung eines Teilproblems, die mit dem Flugzeugenteisungsprozeß verbundene Investitionsentscheidung auf dem Flughafen München II, beschrieben. Dabei war zusätzlich zu der Ermittlung der erforderlichen Anzahl von Enteisungsfahrzeugen zu untersuchen, ob weitere Möglichkeiten zur positiven Beeinflussung des Enteisungsprozesses bestehen und welche Auswirkungen sie haben. Neben der Flugsicherheit, welche als wichtigstes Kriterium gilt, sind auch ökologische und wirtschaftliche Ziele zu berücksichtigen. Zur Lösung dieses Planungsproblems wurde in Zusammenarbeit mit dem Bereich Produktionsplanung und-steuerung Flugzeugwartung der Lufthansa AG, Frankfurt ein Simulationsmodell entwickelt und eingesetzt, welches die Konsequenzen unterschiedlicher Gestaltungsmöglichkeiten des Enteisungsvorganges unter Berücksichtigung der Unsicherheiten der vorhandenen Informationen ermittelt. Als Ergebnis der Untersuchung konnte eine dominante Investitionsalternative vorgeschlagen werden. Sollten sich zukünftig die Rahmenbedingungen ändern, ist das Modell mit entsprechenden, ggf. geringfügigen, Modifikationen geeignet, erneut bei der Ermittlung eines optimalen Ergebnisses zu unterstützen.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 6
    Electronic Resource
    Electronic Resource
    Springer
    OR spectrum 15 (1994), S. 235-246 
    ISSN: 1436-6304
    Keywords: Simulation ; Optimierung ; Ernteprozeß ; Bedienungsprozeß ; räumliche Aspekte ; Einflußgröße ; Zielgröße ; Bewertungsprozeß ; Simulation ; optimization ; harvesting process ; operational process ; spacious aspects ; influence factor ; target value ; valuation process
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Mathematics , Economics
    Description / Table of Contents: Abstract There is a wide range of possibilities for optimizing harvest process as transport-connected operations in a flow system. They are multi-stage operating process charakterized by a mixed arrangement of the operating elements. Above that, they have distinct spacious aspects. It is demonstrated which charakteristics of such processes have to be simulated by models, what target values should be determined in dependence on which influence factors and under which operational conditions. Furthermore it is elucidated how the valuation process for obtaining the desired information has to be shaped.
    Notes: Zusammenfassung Bei der Gestaltung von Ernteprozessen — beispielsweise des Prozesses „Mähdrusch, Körnertransport und -abnahme“ — als transportverbundene Fließarbeitsverfahren mit mindestens zwei verschiedenen Arbeitsmitteln gibt es einen großen Optimierungsspielraum. Solche Prozesse sind mehrstufige Bedienungsprozesse mit gemischter Anordnung der Bedienungseinrichtungen. Außerdem besitzen sie stark ausgeprägte räumliche Aspekte. Es wird vor allem gezeigt, welche Merkmale solcher Prozesse in Simulationsmodellen abgebildet sein müssen, welche Zielgrößen in Abhängigkeit von welchen Einflußgrößen unter Berücksichtigung welcher Prozeßbedingungen ermittelt werden sollten und wie der Bewertungsprozeß zur Ermittlung der gewünschten Informationen gestaltet werden muß.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 7
    Electronic Resource
    Electronic Resource
    Springer
    OR spectrum 16 (1994), S. 261-265 
    ISSN: 1436-6304
    Keywords: Vector optimization ; vectorial approximation ; optimality conditions ; properly efficiency ; duality ; Vektoroptimierung ; vektorielle Approximation ; Optimalitätsbedingungen ; eigentliche Effizienz ; Dualität
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Mathematics , Economics
    Description / Table of Contents: Zusammenfassung In der Arbeit werden eigentlich effiziente Lösungen für ein allgemeines vektorielles Bestapproximationsproblem betrachtet. Das Approximations-problem ist auf der Basis vektorieller Normen formuliert. Unter Verwendung von Skalarisierung werden notwendige und hinreichende Optimalitätsbedingungen hergeleitet. Dazu wird insbesondere ein skalares Dualproblem konstruiert und es werden entsprechende Dualitätsaussagen angegeben. Weiterhin werden Optimalitätsbedingungen in Subdifferentialform dargestellt. Für die Notwendigkeit der Optimalitätsbedingungen sind insbesondere Konvexitätsvoraussetzungen wesentlich. Unter jedoch sehr schwachen Voraussetzungen sind diese Bedingungen hinreichend.
    Notes: Abstract In the present paper a general vectorial best approximation problem using vectorial norms with respect to properly efficient solutions is considered. Necessary and sufficient optimality conditions for such solutions are derived. This is done on base of scalarization and studying a corresponding dual problem to the scalar optimization problem. Also optimality conditions in subdifferential form are formulated. For the necessity of the optimality conditions especially convexity assumptions are essential. But under only very weak supposition these conditions are sufficient.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 8
    ISSN: 1436-6304
    Keywords: Fractional programming ; Dinkelbach-algorithm ; duality ; conjugate functions ; Quotientenoptimierung ; Dinkelbachansatz ; Dualität ; konjugierte Funktionen
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Mathematics , Economics
    Description / Table of Contents: Zusammenfassung In diesem Artikel wird ein Quotientenvektoroptimierungsproblem betrachtet. Da solche Probleme im allgemeinen nicht konvex sind, wird das Ausgangsproblem mit Hilfe des Ansatzes von Dinkelbach in ein konvexes Optimierungsproblem transformiert. Zum transformierten Problem wird mit Hilfe von verallgemeinerten Fenchel-konjugierten Funktionen ein duales Problem formuliert. Entsprechende Dualitätssätze werden bewiesen und Rückschlüsse auf die Lösung der Ausgangsaufgabe gezogen.
    Notes: Abstract This paper deals with multicriteria fractional problems. Since this problems in general are not convex, the basic problem will be transformed into a convex optimization problem by using an extension of the conception of Dinkelbach to vector optimization. It will be formulated a dual problem to the transformed optimization problem, where conjugate functions are used. There will be proved strong and converse duality theorems with conclusions to basic fractional problem.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 9
    Electronic Resource
    Electronic Resource
    Springer
    OR spectrum 18 (1996), S. 209-217 
    ISSN: 1436-6304
    Keywords: Semi-infinite programming ; duality ; Semi-infinite Programmierung ; Dualität
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Mathematics , Economics
    Description / Table of Contents: Zusammenfassung Diese Arbeit unterstreicht die Anwendbarkeit des sogenannten Dualproblems von Haar in linearer semi-infiniter Optimierung und analysiert seine Eigenschaften. Dies geschieht im Hinblick auf eine Reduktion in ein gewöhnliches lineares Optimierungsproblem, eine sequentielle Approximation durch endliche Teilprobleme und auch zum Finden einer numerischen Lösung durch Verfahren der zulässigen Richtungen.
    Notes: Abstract This paper emphasizes the great potential applicability of the so-called Haar's dual problem, in linear semi-infinite programming, and analyzes its properties in order to its reduction to an ordinary linear program, its sequential approximation through finite subprograms, as well as to its numerical solution by feasible directions strategies.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 10
    Electronic Resource
    Electronic Resource
    Springer
    OR spectrum 19 (1997), S. 23-29 
    ISSN: 1436-6304
    Keywords: Job shop scheduling ; dispatching rules ; coordination ; look ahead information ; simulation ; Werkstattsteuerung ; Steuerungsregeln ; Koordination ; Vorausschauende Informationen ; Simulation
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Mathematics , Economics
    Description / Table of Contents: Zusammenfassung In diesem Beitrag wird ein neuartiger Ansatz zur Koordination dezentraler Werkstattsteuerungsregeln vorgestellt und mit Hilfe einer Simulationsstudie analysiert. Die Koordination basiert auf vorausschauenden Informationen und enthält einen Auftragsnachfrage-/-angebotsmechanismus. Die Simulations-experimente zeigen, daß durch den Einsatz des Koordinationsmechanismus die Leistung herkömmlicher Steuerungsregeln signifikant verbessert wird.
    Notes: Abstract In this paper a new coordination approach for decentralized job shop scheduling rules is presented and analyzed in a simulation study. The coordination is based on look ahead information and contains a mechanism for demanding and supplying jobs. The simulation experiments show that the performance of conventional scheduling rules is significantly improved using the coordination mechanism.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
Close ⊗
This website uses cookies and the analysis tool Matomo. More information can be found here...