Your email was sent successfully. Check your inbox.

An error occurred while sending the email. Please try again.

Proceed reservation?

Export
  • 1
    facet.materialart.
    Unknown
    German Medical Science GMS Publishing House; Düsseldorf
    In:  GMS Current Posters in Otorhinolaryngology - Head and Neck Surgery; VOL: 11; DOC326 /20150416/
    Publication Date: 2015-04-17
    Description: Einleitung: Im Rahmen der funktionellen Septorhinoplastik kann die Glättung des Nasenrückens nach Durchführung der Osteotomien zur Vermeidung eines open roof eine Herausforderung darstellen. Die bisher gebräuchlichen Handraspeln erlauben zwar ein zielgerichtetes Arbeiten, sind jedoch relativ schnell stumpf. Darüber hinaus ist der Gewebeabtrag gering. Eine Alternative stellt die elektrische Raspel der Firma Bien Air© dar. Methoden: An fünfzehn Patienten führten wir im Rahmen einer Septorhinoplastik eine Glättung des Nasenrückens mittels elektrischer Raspel durch. Beurteilt wurden vom Operateur die Handhabung sowie das postoperative Ergebnis. Ergebnisse: Bei allen fünfzehn Patienten konnte ein klar definierter Gewebeabtrag erzielt werden, sowohl kleine als auch grobe Irregularitäten wurden problemlos nivelliert. Postoperativ kam es in der Nachuntersuchung von bis zu sechs Monaten zu keinen neuen Irregularitäten im Bereich des Nasenrückens. Diskussion: Die elektrische Nasenraspel, schnell und einfach zu handhaben, stellt ein sicheres Verfahren dar, im Rahmen der funktionellen Septorhinoplastik eine Glättung des Nasenrückens vorzunehmen. Die Handhabung ist sicher, das Ergebnis vorhersehbar.Der Erstautor gibt keinen Interessenkonflikt an.
    Keywords: ddc: 610
    Language: German
    Type: article
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
Close ⊗
This website uses cookies and the analysis tool Matomo. More information can be found here...