Your email was sent successfully. Check your inbox.

An error occurred while sending the email. Please try again.

Proceed reservation?

Export
  • 1
    ISSN: 1435-1528
    Source: Springer Online Journal Archives 1860-2000
    Topics: Chemistry and Pharmacology , Physics
    Description / Table of Contents: Summary In this paper the proposal ofJackson andKaye is revised enabling one to determine both normal stress differences by measuring the axial thrust in a coneplate-distance rheometer. With two polymer melts it has been demonstrated that this technique yields reliable results. Within the operating range of the rheometer $$(\dot \gamma = 0,1...50sec^{ - 1} )$$ the first normal stress difference is positive. The second normal stress difference is shown to be zero up to $$\dot \gamma = 2sec^{ - 1} $$ and negative without doubt for values $$\dot \gamma 〉 2sec^{ - 1} $$ . According to our experiments one has to be very careful about misinterpreting deviations from viscometric flow at higher shear rates as second normal stress differences. For all experiments aWeissenberg Rheogoniometer has been employed with a new developed thrust measuring and temperature control device.
    Notes: Zusammenfassung Im Rahmen dieser Arbeit wird die vonJackson undKaye vorgeschlagene Kegel-Platte-Abstand-Methode überarbeitet, mit der es möglich ist, aneiner Meßprobe ohne Systemwechsel unter Anwendung nureiner Kraft-Meßmethodebeide Normalspannungsfunktionen zu ermitteln. An zwei Hochpolymeren wird gezeigt, daß die Kegel-Platte-Abstand-Anordnung in Verbindung mit einer hier entwickelten EDV-Auswertemethode ausreichend genau ist. Im gesamten Meßbereich $$(\dot \gamma = 0,1...50sek^{ - 1} )$$ werden für die erste Normalspannungsfunktion eindeutig positive Werte gefunden. Die zweite Normalspannungsfunktion ergibt sich im unteren Scherbereich $$(\dot \gamma〈 2sek^{ - 1} )$$ praktisch zu Null und oberhalb eindeutig als negative Meßgröße. Die Ergebnisse schließen aber nicht aus, daß allein die Abweichungen von der parallelen Schichtenströmung als Ursache für die rheometrisch ermittelten zweiten Normalspannungsdifferenzen verantwortlich sind. Für die Messungen wurde einWeißenberg-Rheogoniometer verwendet, für das die Kraftmeß- und Temperiereinrichtung neu entwickelt wurden.
    Type of Medium: Electronic Resource
    Signatur Availability
    BibTip Others were also interested in ...
Close ⊗
This website uses cookies and the analysis tool Matomo. More information can be found here...